Sohn in High Heels

07. April 2020 19:29; Akt: 07.04.2020 19:32 Print

Halle Berry wehrt sich gegen Kritik an Erziehung

Halle Berry befindet sich mit ihrer Familie in Selbstisolation. Die Zeit vertreibt sich ihr sechsjähriger Sohn mit Mamas High Heels – das passt einigen Fans so gar nicht.

Im Pyjama und mit weißen Stiefeln: So bekämpft Halle Berrys Sohn Maceo-Robert die Langeweile in der Selbstisolation. (Video: Instagram/halleberry)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eigentlich wollte Halle Berry (53) ihren Insta-Followern nur mit einem witzigen Post aus ihrem Alltag in der Selbstisolation den Tag versüßen. Mit dem Video, in dem ihr sechsjähriger Sohn Maceo-Robert im Pyjama und mit Mamas High Heels durchs Haus stapft, sorgt die Schauspielern allerdings für böse Kommentare.

Viele ihrer Fans scheinen der Meinung zu sein, dass der Junge keine Schuhe mit Absätzen tragen sollte. «Ich wünschte, das wäre Halles Tochter», schreibt ein User beispielsweise. «Es ist eine Schande, dass du deinen Sohn in hohen Schuhen herumlaufen lässt», heißt es in einem anderen Comment.

«Ein harmloser Spaß»

Von den kritischen Kommentaren lässt sich Berry jedoch offensichtlich nicht beeinflussen. Sie begegnet den aufgebrachten Fans mit Nettigkeit und antwortet mit einem eigenen Kommentar: «Das ist ein harmloser Spaß. Die aktuelle Zeit ist auch für Kinder nicht einfach.» Berry hält ihre Follower dazu an, mehr Mitgefühl zu zeigen.

«Es schadet uns nicht, gemeinsam ein bisschen zu lachen», so Berry weiter. Schließlich sei doch allen, die sich zurzeit in Isolation befinden, langweilig. «Und Kinder sind das Beste – den ganzen Tag lang, jeden Tag.»

(L'essentiel/anh)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • polchen am 09.04.2020 12:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Richteg Berry

Die neusten Leser-Kommentare

  • polchen am 09.04.2020 12:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Richteg Berry