Global-Citizen-Konzert

26. September 2021 15:29; Akt: 26.09.2021 16:00 Print

Harry und Meghan wollen weltweite Impfgerechtigkeit

Der Prinz und die Herzogin traten beim Global-Citizen-Konzert im New Yorker Central Park auf – und forderten eine gerechtere Verteilung der Vakzine auf der Welt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Herzogin Meghan (40) und Prinz Harry (37) haben beim Global-Citizen-Konzert im New Yorker Central Park für Impfgerechtigkeit geworben. Die gegenwärtige Situation der Bevorzugung wohlhabender Länder bei Corona-Vakzinen sei eine «Menschenrechts-Krise», sagte Harry am Samstag vor Zehntausenden Zuschauern. «Meine Frau und ich glauben, dass die Art und Weise, wie man geboren wurde, nicht darüber entscheiden darf, dass man überlebt». Harry kritisierte dabei vor allem die geltenden Patentrechte, die Produzenten in ärmeren Ländern davon abhalten, erfolgreiche Impfstoffe selbst herzustellen.

«Und wenn wir dies zurecht als humanitäre Krise betrachten, sollte die Kontrolle über einen Impfstoff, der Leben retten kann, nicht nur in den Händen der wenigen Glücklichen liegen», fügte Meghan bei dem herzlichen Empfang vor der Menge in New York hinzu. Während in den reichsten Ländern der Welt Vakzine gegen Corona mittlerweile reichlich vorhanden sind, sind in Afrika bislang erst etwa drei Prozent der Menschen geimpft.

Cyndi Lauper, Coldplay und Billie Eilish

Zuvor hatte Sängerin Cyndi Lauper gespielt und ihren Superhit «Girls Just Want to Have Fun» afghanischen Frauen gewidmet. Auf der Bühne standen außerdem die kubanische-amerikanische Musikerin Camila Cabello und Sänger Shawn Mendes. Die Headliner des New Yorker Konzerts waren die Band Coldplay sowie die Sängerinnen Billie Eilish, Jennifer Lopez und Lizzo.

Vor der Kulisse des Pariser Eiffelturms hat Elton John zu globalem Zusammenhalt in der Corona-Krise aufgerufen. «Wir dürfen niemanden zurücklassen», sagte er mit Blick auf Covid-19-Impfungen am Samstagabend in Paris beim Global Citizen Live. Mit Solidarität und Liebe könne man eine bessere Zukunft gestalten. Tausende Fans und Engagierte begeisterte er auf dem Champ de Mars mit seinen Hits «Tiny Dancer», «Your Song» und «Rocket Man». Auch Ed Sheeran und die Black Eyed Peas standen in Frankreich auf der Bühne.

24-stündiger Großevent

Das 24-stündige Großevent Global Citizen Live will Spenden von Staaten und Unternehmen für das Klima und gegen Armut zusammentrommeln. Konkret geht es etwa um die finanzielle Unterstützung für den Klimaschutz in ärmeren Ländern, Gelder für den Kampf gegen Hungersnöte und Spenden von Corona-Impfstoffen. Unterstützung gab es in Paris etwa von EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen, die 140 Millionen Euro gegen den Hunger sowie Gelder für Bildung zusagte.

Nicht nur in Paris, auch in New York, Los Angeles, Rio de Janeiro und Mumbai finden bei dem Event am Wochenende Konzerte statt. Mehr als 70 internationale Musikstars sind daran beteiligt. Den ersten musikalischen Beitrag im Livestream lieferte die südkoreanische Boygroup BTS mit «Permission to Dance».

(L'essentiel/DPA/chk)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Anne Marie am 26.09.2021 16:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sack Reis

Die neusten Leser-Kommentare

  • Anne Marie am 26.09.2021 16:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sack Reis