Insider berichtet

15. Januar 2021 14:52; Akt: 15.01.2021 15:00 Print

Hat Kim Kardashian bereits einen Neuen?

Die Ehe zwischen Kim Kardashian und Kanye West dürfte endgültig vorbei sein. Nun soll ein prominenter Anwalt ihr Herz erobert haben. 

storybild

Kim Kardashian soll bereits eine neue Liebe gefunden haben. (Bild: AFP/Jean-baptiste Lacroix)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Sie zeigt sich schon ohne Ring: Die Scheidung zwischen Kim Kardashian (40) und Kanye West (43) dürfte nach acht Jahren nur mehr Formsache sein. «Kim will sich nicht mehr um einen erwachsenen Mann Sorgen machen», meint ein Insider gegenüber InTouch.

Dafür soll der US-Anwalt Van Jones, der als politischer Analyst für CNN arbeitet, ihr Interesse geweckt haben. Die beiden kennen sich schon seit Jahren. «Kim und Van haben eine tolle Chemie. Sie telefonieren ständig», verriet die anonyme Quelle weiter. Außerdem sollen sie sich schon mehrmals privat getroffen haben.

Darum trennt sich Kim von Kanye

Ein ehemaliges Kindermädchen der Kardashians ist ganz entzückt von der Vorstellung. Sie findet, dass Kim und Van ein «tolles Paar» abgeben würden. Dass sich die schwerreiche Unternehmerin von Kanye trennen will, überrascht die Nanny nicht: «Ich ziehe den Hut vor Kim, dass sie es so lange ausgehalten hat. Sie ist eine sehr geduldige, mitfühlende Person. Aber es gibt einfach einen Punkt, an dem du sagst, genug ist genug.»

Laut People soll Kim den Kindern zuliebe so lange mit Kanye zusammen gewesen sein. Doch jetzt will sie einen Schlussstrich ziehen: «Sie ist nicht mehr auf einer Wellenlänge mit Kanye. Sie hat genug von seinem Chaos», so der Insider.

Van Jones arbeitet als politischer Analyst für CNN. (Foto: AFP)

(L'essentiel/red)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.