Neuer Look

22. Januar 2020 20:08; Akt: 22.01.2020 20:15 Print

Hättest du Gina-​​Lisa Lohfink noch erkannt?

Das Reality-Sternchen hat seine wallende Mähne hinter sich gelassen: Gina-Lisa Lohfink trägt neu einen roten Bob. Fans erkennen sie kaum wieder.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Zwölf Jahre sind vergangen, seit Gina-Lisa Lohfink als Kandidatin von «Germany's Next Topmodel» ein krasser Kurzhaarschnitt verpasst wurde. Kurz nach dem Ende der Staffel waren die Extensions jedoch wieder drin – und blieben seitdem eine Konstante von Gina-Lisas Look.

Bis vor wenigen Tagen: Die heute 33-Jährige hat sich von ihrer Mähne getrennt und trägt nun einen knapp schulterlangen Bob. Das Gina-Lisa-typische Platinblond wich einem knalligen Rot. Mit ihrem neuen Look trat sie am Wochenende bei RTL in «Die große Dschungelparty» auf.

Sie ekelte sich vor ihrem Aussehen

Doch nicht nur die Frisur ist neu – auch Gina-Lisas Gesicht scheint sich erneut verändert zu haben. Von «Dschungelparty»-Moderatorin Angela Finger-Erben (39) auf die Transformation angesprochen, lächelt die gelernte Arzthelferin nur verlegen und winkt in die Kamera. Die Reaktion überrascht: Für gewöhnlich weicht Gina-Lisa Fragen zu ihrer äußeren Veränderung nicht aus.

Sie ging in der Vergangenheit stets offen damit um, dass sie sich unters Messer gelegt hat. «Ich wollte nicht mehr die Gina-Lisa von den alten Bildern sein», erklärte sie ihre OPs 2018 in einem Interview. Sie habe sich vor ihrem Aussehen geekelt, sagte Gina-Lisa damals. Und betonte: «Ich habe mich für mich selber verändert.»

(L'essentiel/anh)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • jimbo am 23.01.2020 16:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ech hunn nach nie ëllen Lepsen gesinn, ausser, wann se opgespretzt waren!

Die neusten Leser-Kommentare

  • jimbo am 23.01.2020 16:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ech hunn nach nie ëllen Lepsen gesinn, ausser, wann se opgespretzt waren!