Scheidung ist durch

21. September 2020 08:57; Akt: 21.09.2020 08:57 Print

Heiratet Peter Maffay bald zum fünften Mal?

Drei Jahre hat es gedauert: Die Scheidung des deutschen Sängers Peter Maffay und seiner vierten Ehefrau Tania ist durch! 

storybild

Peter Maffay und seine aktuelle Freundin Hendrikje Balsmeyer im März 2016.  (Bild: imago images)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Jetzt ist es offiziell: Peter Maffay und seine vierte Ehefrau Tania sind geschiedene Leute. «Ich kann den Scheidungsbeschluss in dieser Form bestätigen», stellte Familienanwalt Rafael Barber-Llorente (68) im Gespräch mit der Bild-Zeitung klar.

Drei Jahre hat es gedauert, bis die beiden ihre Ehe auflösen konnten. Geklärt ist laut dem Blatt trotzdem nicht alles: Unterhalt, die Rechtsverhältnisse an der gemeinsamen Wohnung und Hausrat werden erst in einem weiteren Prozess besprochen. Das einstige Liebespaar war über 16 Jahre liiert. Nach ihrer Trennung folgte ein erbitterter Rosenkrieg.

Heute kommunizieren die beiden nur noch über Anwälte. Das einzige, was den Rocksänger und seine Ex noch verbindet, ist ihr gemeinsamer Sohn namens Yaris (17). Um den Trennungsgrund machte Maffay nie ein Geheimnis. Der deutsche Musiker verliebte sich in eine andere Frau. «Ich hatte im Oktober eine Begegnung, die mich sehr fasziniert hat. Daraus ist eine tiefe Zuneigung entstanden, die ich und meine neue Lebensgefährtin sehr ernst nehmen», offenbarte er im Interview mit der Bild. Maffay und seine 38 Jahre jüngere Partnerin Hendrikje haben bereits eine gemeinsame Tochter Anouk, die vor knapp zwei Jahren auf die Welt kam. Fans vermuten, dass Maffay nun seine neue Partnerin heiraten wird. 

(L'essentiel/red)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • guddesou am 21.09.2020 23:23 Report Diesen Beitrag melden

    hat halt ein grosses herz darauf stehen halt alle frauen!!

Die neusten Leser-Kommentare

  • guddesou am 21.09.2020 23:23 Report Diesen Beitrag melden

    hat halt ein grosses herz darauf stehen halt alle frauen!!