Leichtathletik-Schock

08. August 2018 13:19; Akt: 08.08.2018 13:23 Print

Hürden-​​Weltmeister bei Autounfall gestorben

Tiefe Trauer in der Leichtathletik-Szene um Nicholas Bett .Der Kenianer ist am Mittwoch bei einem Autounfall ums Leben gekommen.

storybild

Nicholas Bett ist bei einem Autounfall verstorben. (Bild: AFP)

Zum Thema

Die Leichtathletik-Welt steht unter Schock. Nicholas Bett ist am Mittwochmorgen bei einem Autounfall in seiner Heimat Kenia verunglückt. Der 28-Jährige hatte im Bezirk Nandi die Kontrolle über sein Auto verloren, rutschte in einen Straßengraben, wie der Polizeisprecher Patrick Wambani bestätigte. Bett verstarb noch an der Unfallstelle.

Der Weltklasse-Hürdenläufer war erst vor wenigen Tagen aus Nigeria zurückgekehrt, wo er an einer afrikanischen Meisterschaft teilgenommen hatte.

Den größten Erfolg feierte der Kenianer 2015. Als Newcomer sprintete Bett bei der WM in Peking zur Goldmedaille über 400 Meter Hürden. Er war der erste Kenianer, der auf einer kürzeren Laufstrecke als 800 Meter Gold erreichte.

(L'essentiel/wem)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.