Cardi B räumt bei den VMA ab

21. August 2018 13:19; Akt: 21.08.2018 13:19 Print

«Ich habe ein Baby und gewinne trotzdem Preise»

Am Montagabend fanden die MTV Video Music Awards statt. Mit dabei: Neo-Mama Cardi B, die ihren Hatern eine klare Ansage machte.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mit ihrem neuen Pixie-Cut und dem roten Traumkleid war Cardi B der Hingucker an den diesjährigen MTV Video Music Awards in der New Yorker Radio City Hall. Die frischgebackene Mama eröffnete am Montagabend die Preisverleihung und konnte sich bei ihrer Anmoderation einen Seitenhieb auf ihre Kritiker nicht verkneifen.

Denn auch die 25-Jährige bekam in der Vergangenheit – wie viele arbeitende Mütter – des Öfteren zu hören, sie könne keine erfolgreiche Karriere haben, während sie ein Kind großziehe.

Baby-«Award»

Als Cardi B also nur sechs Wochen nach der Geburt ihrer Tochter Kulture Kiari Cephus die Bühne der MTV VMA betrat und die erste Laudatio des Abends hielt, sah es zunächst so aus, als würde sie ihr Baby im Arm halten und stillen.

Doch unter dem rosafarbenen Handtuch versteckte die Rapperin lediglich einen Award und begrüsste das Publikum mit den Worten: «Willkommen bei den MTV Video Music Awards 2018.»

«Du spielst mit deiner Karriere»

Nach einem kurzen Outfitwechsel – diesmal trug sie ein schwarzes, tief ausgeschnittenes Kleid – trat Cardi B erneut auf die Bühne und nahm den Award in der Kategorie Best New Artist entgegen. Die Musikerin konnte sich gegen Bazzi, Lil Pump, Chloe x Halle und Hayley Kiyoko durchsetzen und machte in ihrer Dankesrede deutlich, dass die Mutterschaft ihrer Karriere nicht geschadet hat.

«Vor ein paar Monaten sagten mir viele Leute: ‹Du spielst mit deine Karriere, wenn du jetzt ein Baby bekommst›», verriet Cardi und ergänzte: «Ich war schwanger. Ich habe jetzt ein Baby. Und ich gewinne immer noch Preise!» Anschließend bedankte sie sich bei ihren Fans und ihrer Familie für die Unterstützung.

Erste Kritiker äußerten sich bereits im April

Es ist nicht das erste Mal, dass sich die Rapperin gegen Kritik wehren muss. Bereits im April, kurz nachdem sie ihre Schwangerschaft öffentlich gemacht hatte, prophezeiten ihr einige Kritiker, dass ihre Karriere vorbei sei, wenn sie jetzt ein Kind bekomme.

«Warum kann ich nicht beides haben? Warum muss ich zwischen einem Kind und meiner Karriere wählen? Ich bin 25 Jahre alt, und ich sage es in der höflichsten Art und Weise: Ich bin Millionärin. Ich bin etabliert. Man kann nie sicher sein, wie sich die Musikbranche entwickelt, aber ich weiß, dass ich immer Geld haben werde, wenn ich es richtig anlege», so die Rapperin damals.

Cardi B war zwölfmal nominiert – wie viele Awards sie schließlich mit nach Hause nehmen durfte und wer bei den MTV Video Music Awards 2018 sonst noch abräumte, erfährst du oben in der Bildstrecke.

(L'essentiel/kao)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.