Cathy Hummels

29. November 2021 15:34; Akt: 29.11.2021 15:34 Print

«Ich habe fast das Haus abgebrannt»

Der erste Adventssonntag lief bei Cathy Hummels nicht so wie geplant. Statt weihnachtlicher Stimmung gab es einen Schock-Moment. 

storybild

Cathy Hummels ist der Schock ins Gesicht geschrieben. (Bild: Instagram)

Zum Thema
Fehler gesehen?

In ihrer Insta-Story steht ihr der Schreck ins Gesicht geschrieben. Dabei wollte die Moderatorin lediglich das erste Kerzlein an ihrem Adventskranz entzünden. So wie Millionen andere auch. Doch statt einem sinnlichen Kerzenflackern, kam es zu einer Stichflamme. 

«Wirklich, das war eine Millisekunde», erklärt Cathy in ihrer Story. Der Kranz, der mit Kunstblumen verziert war, fing sofort Feuer und brannte innerhalb von kürzester Zeit vollständig ab. Unter ihren Clip schreibt sie sogar: «Ich habe fast das Haus abgebrannt.» 

Cathy gibt Rat an Follower

Geistesgegenwärtig schnappte sie sich aber eine Decke und warf diese über das Feuer. So konnte sie die Flammen schließlich ersticken. «Das ist echt nicht lustig», betont Cathy. Sie mahnt ihre Follower nun zur Vorsicht und rät zu LED-Kerzen. 

Söhnchen Ludwig ist nichts passiert. Nach dem Schreck-Moment ging es mit Mama zu einem Kindergeburtstag. 

(L'essentiel/slo)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • cateater am 29.11.2021 16:29 Report Diesen Beitrag melden

    "Nach dem Schreck-Moment ging es mit Mama zu einem Kindergeburtstag." Sie wollte die Kerze anzünden und dann weg fahren ? Stehen überhaupt 2 Gehirnzellen zur Verfügung ?

  • blablabla am 30.11.2021 00:29 Report Diesen Beitrag melden

    Was man nicht alles tut für ein paar clicks und eine „Story“ auf Instagram. Aber die Vollidioten-Follower freuts

Die neusten Leser-Kommentare

  • blablabla am 30.11.2021 00:29 Report Diesen Beitrag melden

    Was man nicht alles tut für ein paar clicks und eine „Story“ auf Instagram. Aber die Vollidioten-Follower freuts

  • cateater am 29.11.2021 16:29 Report Diesen Beitrag melden

    "Nach dem Schreck-Moment ging es mit Mama zu einem Kindergeburtstag." Sie wollte die Kerze anzünden und dann weg fahren ? Stehen überhaupt 2 Gehirnzellen zur Verfügung ?