Justin Bieber

03. September 2019 11:42; Akt: 03.09.2019 11:42 Print

«Ich habe harte Drogen genommen»

Auf Instagram spricht Popstar Justin Bieber offen darüber, wie sich sein früher Ruhm negativ auf ihn auswirkte: Er nahm «harte Drogen» und «missbrauchte all seine Beziehungen».

Sein Glaube helfe ihm «durch schwere Zeiten», wie Justin auf Instagram schreibt. Im Video siehst du, wie der Popstar im Rahmen eines Gottesdiensts in seiner Kirche sang. (Video: Instagram)

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Alle haben damals alles für mich erledigt. Ich habe nie gelernt, auch nur ein Stück weit Verantwortung zu übernehmen», schreibt der Popstar Justin Bieber (25) am Dienstag in seinem womöglich längsten Text-Post auf Instagram.

Im Beitrag spricht der Kanadier über die negativen Auswirkungen seines frühen Ruhms – bereits mit 13 Jahren wurde Bieber entdeckt, unter Vertrag genommen und schon bald international zum Star.

«Meine Welt hat sich auf den Kopf gestellt. Ein 13-jähriger Schuljunge aus der Kleinstadt, den plötzlich Millionen von Menschen verehren, die ihm sagen, dass sie ihn lieben und ihn toll finden.» Er habe all das damals geglaubt. Dazu habe er Millionen auf dem Konto gehabt und sich alles leisten können.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
Top ramen Ein Beitrag geteilt von Justin Bieber (@justinbieber) am Sep 2, 2019 um 8:26 PDT

«Mit 19 habe ich harte Drogen genommen.»

«Mit 19 Jahren habe ich angefangen, ziemlich harte Drogen zu nehmen und all meine Beziehungen zu missbrauchen. Ich wurde reizbar, respektlos gegenüber Frauen und aggressiv.» Er habe sich von allen, die ihn liebten, distanziert.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
My style is impeccable Ein Beitrag geteilt von Justin Bieber (@justinbieber) am Aug 18, 2019 um 3:27 PDT

Mit 20 habe er bereits «jede erdenkliche falsche Entscheidung getroffen»: «Innerhalb kurzer Zeit wurde ich von einer der meistgeliebten Personen dieser Welt zu einer der am meisten verhöhnten und verhassten.» Er habe Jahre gebraucht, sein Verhalten zu ändern.

«Meine Ehe lehrt mich Bescheidenheit.»

Seine Ehefrau, Model Hailey Baldwin (22), helfe ihm heute sehr: «Meine Ehe mit ihr ist eine verrückte neue Verantwortung. Sie lehrt mich Geduld, Vertrauen, Bescheidenheit und all die Dinge, die einen guten Mann ausmachen.»

Der 25-Jährige, der in seiner Karriere immer wieder mit Skandalen auf sich aufmerksam gemacht hatte, verordnete sich kürzlich eine Musikpause und sprach wiederholt über psychische Probleme und Depressionen.

Auch sein Glaube an Gott helfe ihm durch schwere Zeiten, wie der Popstar auf Instagram immer wieder betont. Im Video oben siehst du, wie Justin vergangenen Donnerstag zum ersten Mal während eines Gottesdiensts seiner Kirche sang.

(L'essentiel/mim)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.