Dwayne «The Rock» Johnson

15. November 2021 19:50; Akt: 15.11.2021 20:03 Print

«Ich pinkle beim Training in Flaschen»

Der Schauspieler und Fitness-Freak erklärt in einem Interview, wieso er einen WC-Besuch beim Pumpen für überflüssig hält.

storybild

Ein Körper wie aus Stahl, dafür keine Zeit, auf Toilette zu gehen: Dwayne Johnson verrät sein Geheimnis. (Bild: Instagram/therock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mehrere Stunden täglich investiert Dwayne Johnson in seine Fitness. «The Rock» entwickelte sogar schon eigene Trainings- und Ernährungspläne. Während er sich für seine Muskeln nicht genug Zeit nehmen kann, verzichtet er auf Pipi-Pausen beim Training. «Normalerweise haben die Fitnessstudios, in denen ich trainiere, kein Badezimmer, weil sie der eiserne Himmel sind. Sie sind heiß, verschwitzt und schmutzig», erklärt Johnson im Videointerview gegenüber «Esquire».

Und was, wenn er trotzdem mal muss? Dann pinkelt er laut eigenen Angaben in eine gebrauchte Wasserflasche. «The Rock» gibt noch mehr Details im Interview: «Ich schaue, dass ich beim Training genug trinke. Das muss halt irgendwann raus, darum kommt die Flasche oft mehrmals pro Workout zum Einsatz».

Drei Duschen am Tag

Wer jetzt Angst hat, dass sich Johnson vor lauter Training auch nicht um die eigene Körperhygiene kümmern kann, täuscht sich. Der Schauspieler duscht dreimal täglich: «Ich dusche kalt, wenn ich aufstehe, um den Tag zu beginnen. Dann nehme ich nochmals eine heiße Dusche nach dem Training vor der Arbeit. Nach der Heimkehr von der Arbeit gönne ich mir nochmals eine heiße Dusche.».

Willst du auch so motiviert sein wie «The Rock»? Der folgende Insta-Channel widmet sich seinen besten Quotes:

(L'essentiel/Geraldine Bidermann)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • JOHNNY am 15.11.2021 20:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Anerer pi**en beim Konzert op dZuschauer….

  • J²M³B⁸ am 16.11.2021 07:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ech pissen an d'box,virum,während,an nom Training... soss noch esouer hei ....? lol

Die neusten Leser-Kommentare

  • J²M³B⁸ am 16.11.2021 07:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ech pissen an d'box,virum,während,an nom Training... soss noch esouer hei ....? lol

  • JOHNNY am 15.11.2021 20:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Anerer pi**en beim Konzert op dZuschauer….