Im Krankenhaus gesichtet

14. Oktober 2019 07:50; Akt: 14.10.2019 07:51 Print

Ist Kylie Jenner wieder schwanger?

Die Trennung von Travis Scott soll nur ein Ablenkungsmanöver gewesen sein. Denn Kylie Jenner ist angeblich mit dem zweiten Kind schwanger.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ihre Fans sind in Aufruhr. Haben Kylie Jenner (22) und Travis Scott (28) womöglich gar keine Beziehungspause eingelegt? War ihre Trennung nur ein Fake, um etwas ganz anderes zu vertuschen? Eine erneute Schwangerschaft?

Auslöser für diese neuen Spekulationen ist ein Post der New Yorker Journalistin Sophie Ross, der derzeit unter den Kardashian-Anhängern die Runde macht. Auf Twitter hat sie einen Chatverlauf veröffentlicht, in dem ein Augenzeuge von einer Krankenhaus-Begegnung mit dem Glamour-Paar berichtet.

«Ich habs doch gesagt»

«Als ich nach meinem Kaiserschnitt in den Erholungsraum gefahren wurde, gingen Kylie Jenner und Travis Scott an uns vorbei», heißt es im Chat. Und weiter: «TMZ.com hatte berichtet, dass sie wegen Grippe-Symptomen im Krankenhaus gewesen sein soll, aber damit hätte man sie auf keinen Fall auf die Entbindungsstation gelassen. Dort sind keine Besucher erlaubt. Ich glaube, sie ist wieder schwanger und hatte Schwangerschaftsübelkeit im ersten Trimester. Diese ganze Trennungsgeschichte ist ein Ablenkungsmanöver.»

Von wem diese pikante Information stammt und wann es zur Begegnung im Krankenhaus gekommen sein soll, ist im Post nicht ersichtlich. Die Reaktionen sind trotzdem zahlreich und reichen von Erstaunen über Entsetzen bis hin zu Bestärkungen.

«Ich habe doch vor ein paar Wochen noch gesagt, dass sie schwanger aussieht», kommentiert ein weiblicher Fan. Viele zweifeln auch an der Theorie, schließlich habe man Kylie kürzlich noch feiern gesehen. Ein anderer User gibt zu bedenken: «Das passierte schon beim letzten Mal, als sie schwanger war und stellte sich am Ende als wahr heraus.»

Meisterin des Vertuschens

Tatsächlich ist Kylie Meisterin des Vertuschens, wie wir spätestens seit der Geburt von Tochter Stormi vor eineinhalb Jahren wissen. Die Kardashian-Schwester schaffte es damals, ihre komplette Schwangerschaft geheim zu halten – erst als das Mädchen schon auf der Welt war, überraschte sie die Welt mit der frohen News.

Wieso die Selfmade-Milliardärin die Schwangerschaft geheimhielt, verriet sie erst sieben Monate nach der Geburt in einem «Vogue»-Interview: «Ich wusste einfach, dass es besser für mich ist und ich es viel mehr genießen kann, wenn ich es privat halte. Ich hatte eine tolle Zeit und ich glaube, das ist der Grund, warum Stormi so entspannt und glücklich ist – weil ich so entspannt und glücklich war.»

(L'essentiel/kfi)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.