GZSZ-Schauspielerin

18. Juni 2019 11:59; Akt: 21.06.2019 13:45 Print

Jasmin Tawil wird seit sechs Wochen vermisst

Die ehemalige GZSZ-Schauspielerin Jasmin Tawil ist spurlos verschwunden. Ihr Vater richtet sich nun an die Öffentlichkeit.

storybild

Jasmin und Adel Tawil waren drei Jahre verheiratet und insgesamt 13 in einer Beziehung. Nach dem Ehe-Aus stürzte die Schauspielerin ab. (Bild: DPA/Britta Pedersen)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Vor sechs Wochen legte Jasmin Tawil ihre Social-Media-Kanäle still. Seither fehlt jede Spur von der Ex-«Gute Zeiten, schlechte Zeiten»-Schauspielerin. Sowohl ihre Fans als auch ihr Vater machen sich mittlerweile große Sorgen um die 36-Jährige.

«Ich hatte bis vor kurzem mit ihr Kontakt, den hat sie dann abgebrochen, aufgrund einer Diskussion mit mir und ihrer Mutter», verrät Michael Weber gegenüber RTL. «Wir hatten eine gemeinsame Whatsapp-Gruppe, auch die hat sie gelöscht. Ich glaube, dass sie psychische Probleme hat.»

Nach Ehe-Aus mit Adel stürzte sie ab

Weber glaubt, dass seine Tochter sehr darunter leidet, dass ihr Ex-Mann Adel Tawil (40) nun wieder Vater geworden ist. «Das ist der Knackpunkt gewesen. Sie hat gedacht, sie wird ewig mit ihm zusammen sein und eine Familie mit ihm gründen. Das war ihr Traum», erklärte der Vater.

13 Jahre lang war Jasmin mit dem Sänger zusammen, drei davon verheiratet. Nach dem Ehe-Aus soll der Serien-Star in ein tiefes Loch gefallen und in die USA ausgewandert sein. Nach einem gescheiterten Versuch, ihre Karriere dort voranzutreiben, war sogar von Alkoholproblemen die Rede.

Ist sie in Dubai?

Mitte vergangenen Jahres meldete sich Jasmin auf ihrem Instagram-Account aus Hawaii. Ihren Followern erzählte sie, dass sie dort ohne Obdach lebe und sich mit Putzjobs über Wasser halte. Dass sich die 36-Jährige noch auf der Insel aufhält, glaubt ihr Vater aber nicht.

«Mir hat jemand vor kurzem geschrieben, dass sie ihre Zelte in Amerika abgebrochen hat. Dubai wurde mir als mögliche Destination genannt. Ich mache mir viele Gedanken und muss irgendwie herausfinden, wo sie steckt», sorgt sich Weber im Interview mit dem deutschen Sender.

Thrombose-Gefahr

An Ostern habe er das letzte Mal mit Jasmin telefoniert, seither gibt es kein Lebenszeichen von seiner Tochter. Ihr hinterherfliegen könne er aufgrund einer Thrombose-Erkrankung aber nicht. Er dürfe nicht länger als zwei Stunden am Stück fliegen, verrät er.

Auch Jasmin habe diese Krankheit geerbt. «Ich habe im letzten Video gesehen, wie dick ihr Bein ist. Sie trägt keine Strümpfe, das ist lebensgefährlich.»

Ihr Vater, der auf Mallorca lebt und Jasmin allein großgezogen hat, hofft, dass seiner Tochter nichts Schlimmes passiert ist. «Ich habe große Angst. Wenn sie nicht sagen will, wo sie steckt, ist das auch okay. Hauptsache, sie meldet sich», sagt Michael Weber.

(L'essentiel/kao)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.