Klarer Standpunkt

25. Oktober 2020 19:58; Akt: 25.10.2020 19:58 Print

Jennifer Aniston wettert gegen Trump und Kanye

«Friends»-Star Jennifer Aniston legt sich mit Donald Trump und Kanye West an. Kurz vor den US-Wahlen findet die Schauspielerin klare Worte.

storybild

Jennifer Aniston lässt ihrem Zorn über Donald Trump und Kanye West freien Lauf. (Bild: picturedesk.com)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Schauspielerin hat sich entschieden: Sie stimmte im US-Wahlkampf für Joe Biden und Kamala Harris. Auf Instagram fordert Aniston ihre knapp 36 Millionen Follower jetzt auf, es ihr am 3. November gleichzutun. «Stimmen Sie für gleiche Menschenrechte, für Liebe und für Anstand», so der «Friends»-Star.

Weder der amtierende US-Präsident Donald Trump noch der ebenfalls am Amt interessierte Rapper Kanye West könnten in ihren Augen das Land führen. Aniston warf Trump vor, die Corona-Pandemie, Wissenschaft und Rassismus-Probleme nicht ernst zu nehmen. Und auch zu Kanye findet sie klare Worte:

Es ist nicht das erste Mal, dass Aniston gegen den US-Präsidenten wettert. Bereits nach dem ersten TV-Duell zwischen Trump und Biden bezeichnete sie den 74-Jährigen als «Rassisten», weil dieser es ablehnte, die weiße Vormachtstellung zu verurteilen.

(L'essentiel/dob)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.