In Paris

30. November 2021 19:42; Akt: 30.11.2021 20:22 Print

Josephine Baker ruht jetzt an einem ihrer Lieblingsorte

Tänzerin, Sängerin und Ikone der Goldenen Zwanziger Jahre: Josephine Baker findet als erste schwarze Frau ihre letzte Ruhestätte im Pariser Pantheon.

storybild

Tänzerin, Sängerin und Ikone der Goldenen Zwanziger Jahre: Josephine Baker, in Frankreich vor allem als Widerstandskämpferin bekannt, findet als erste schwarze Frau ihre letzte Ruhestätte im Pariser Pantheon. (Bild: DPA/Christophe Ena)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bis zu 2000 Gäste haben an dem feierlichen Einzug des Sargs der amerikanisch-französischen Tänzerin, Sängerin und Widerstandskämpferin Josephine Baker (1906-1975) in das Pariser Panthéon teilgenommen. Die eineinhalbstündige Zeremonie am Dienstag wurde von Frankreichs Präsident Emmanuel Macron geleitet, der Baker als mutige und immer fröhliche Kämpferin würdigte. Sie habe als freie Bürgerin würdig und entschlossen gekämpft. Ihr sei es dabei vor allem um die Gleichheit aller gegangen, sagte der Staatschef in seiner Rede.

Baker ist die erste schwarze Frau, die im Ruhmestempel der französischen Nation ruht. Sie ziehe in das Panthéon ein, weil sie Frankreich liebte und als Amerikanerin französischer als die Franzosen gewesen sei, sagte Macron. Sie sei die Verkörperung des französischen Geistes geworden. In dem ursprünglich als Kirche geplanten Panthéon liegen wichtige Vertreter des Landes wie Victor Hugo, Émile Zola und Voltaire. Zu ihnen gehören 75 Männer und nur fünf weitere Frauen.

Nicht die sterblichen Überreste von Baker wurden ins Panthéon überführt, sondern ein Sarg mit etwas Erde – aus ihrem Geburtsort Saint-Louis (USA), aus Paris, aus dem Schlosspark von Milandes in der Dordogne, wo Baker 20 Jahre lang lebte, und aus Monaco, wo sie begraben wurde.

«J'ai deux amours» – ihr Land und: Paris

Ihre Kinder wollten, dass ihr richtiges Grab in dem Kleinstaat an der Côte d'Azur bleibt, wo sie zusammen mit ihrem fünften und letzten Ehemann und ihrem Sohn Moïse auf dem Marinefriedhof ruht. Baker hatte zwölf Kinder unterschiedlicher Herkunft und Religion als Symbol für Toleranz adoptiert.

Die Tänzerin und Sängerin wurde als Personifikation des «Jazz Hot» und für ihre wilde Art zu tanzen bekannt. Sie gilt als einer der bedeutendsten Showstars des 20. Jahrhunderts. Während des Zweiten Weltkriegs war sie zunächst beim Roten Kreuz tätig. Dann spielte sie eine wichtige Rolle im Widerstand gegen die Besatzer, der Résistance. Dafür wurde ihr unter anderem der Orden der französischen Ehrenlegion verliehen. Später kämpfte sie auch an der Seite von Martin Luther King gegen Rassismus.

Bei der Zeremonie erklang auch eines ihrer erfolgreichsten Lieder, «J'ai deux amours». Es handelt von Bakers beiden Lieben: ihrem Land und Paris.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • en letzebuerger am 01.12.2021 12:31 Report Diesen Beitrag melden

    Der Titel ist Quatsch! Was dort ruht, ist der Sarg mit etwas Erde drin.

Die neusten Leser-Kommentare

  • en letzebuerger am 01.12.2021 12:31 Report Diesen Beitrag melden

    Der Titel ist Quatsch! Was dort ruht, ist der Sarg mit etwas Erde drin.