7,5 Millionen Euro

26. Mai 2019 15:00; Akt: 26.05.2019 15:08 Print

Justin Bieber kauft sich ein neues Liebesnest

Lange suchte das frisch vermählte Paar Justin und Hailey Bieber ein neues Zuhause. Nun wurden es in Beverly Hills fündig.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Was braucht man als Ehepaar zum vollkommenen Glück? Kinder vielleicht oder eher einen Hund oder einen Kombi? Im Fall von Justin Bieber und seiner frisch angetrauten Ehefrau Hailey Bieber (ehemals Baldwin) scheint der Schlüssel zum Glück jedoch der Schlüssel für die Haustür vom gemeinsamen Zuhause zu sein.

Nach langer Suche wurden die beiden an der Westküste Amerikas fündig und kauften sich eine Villa in Los Angeles, genauer gesagt im noblen Stadtteil Beverly Hills. Der Preis spielte bei der Haussuche wohl eine untergeordnete Rolle, denn Justins Vermögen wird im Jahr 2019 auf stolze 236 Millionen Euro geschätzt. Seitens der Ehefrau kommen noch einmal rund zwei Millionen Euro dazu.

Eigene Weinbar im Keller, Infinity-Pool im Garten

Dem Promi-Status und dem Bankkonto entsprechend ist das neue Zuhause der beiden standesgemäß ausgefallen. Die Villa aus den 1930er-Jahren wurde im Kolonialstil erbaut, Stardesigner Charles Infante frischte das Haus vor kurzem auf. Auf 1600 Quadratmeter Wohnfläche verteilen sich fünf Schlafzimmer und sieben Badezimmer. Das Haus vereine «alten Hollywood-Glamour mit einem gemütlichen kalifornischen Lebensgefühl», schreibt die Maklerfirma Hilton & Hyland. So viel Lifestyle will bezahlt werden. Kostenpunkt der Villa an bester Lage: 7,5 Millionen Euro.

Damit es dem jungen Ehepaar in den neuen vier Wänden nicht langweilig wird, hat der Interior-Designer einige Besonderheiten eingebaut. Im Keller steht eine Weinbar mit integriertem Weinkeller, im Innenhof plätschert ein Infinity-Pool unter Olivenbäumen, auf der Feuerstelle ließen sich Würstchen oder Marshmallows grillen. Außerdem steht für ruhige Stunden eine Bibliothek und für kuschelige Abende ein Heimkino zur Verfügung.

In der Bildstrecke bekommen Sie einen ersten Einblick in das neue Zuhause der Eheleute Bieber.

(L'essentiel/lme)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.