Fotos machens offiziell

15. November 2019 08:23; Akt: 15.11.2019 08:26 Print

Kaia Gerber und Pete Davidson halten Händchen

Seit Wochen wird darüber getuschelt, jetzt gibt es einen handfesten Beweis: Kaia Gerber und Pete Davidson sind ein Paar.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Erst vor wenigen Tagen begleitete sie ihn an eine Charity-Veranstaltung und heizte damit die hartnäckigen Liebesgerüchte erneut an. Gemeinsame Bilder blieben da jedoch aus – jetzt sind sie endlich da: Comedian Pete Davidson (25) und Kaia Gerber (18) wurden Händchen haltend fotografiert, als sie zusammen einen Supermarkt verließen.

Damit ist offiziell, was seit Wochen gemunkelt wurde. Zwischen dem Model und dem Comedian läuft etwas. Ein Insider hatte erst kürzlich noch die Beziehung abgestritten und versichert, die beiden seien «nur Freunde».

Das Good Girl mit dem Bad Boy

Erste Liebesgerüchte kamen im Oktober auf, als Pete und Kaia zusammen beim Mittagessen gesichtet wurden. Tags darauf wurde er dabei beobachtet, wie er durch die Hintertür ihres Wohnhauses in Manhattan verschwand. Kurz darauf besuchten sie das selbe Basketball-Spiel, saßen aber schön getrennt voneinander im Publikum.

Das Paar hatte zunächst so gar niemand auf dem Radar. Während Pete als Casanova mit Drogenvergangenheit gilt, ist die Familie Gerber-Crawford – Kaia ist die Tochter von Topmodel Cindy Crawford (53) – skandalfrei.

Nach seiner Trennung von Popstar Ariana Grande (26) hatte Pete eine kurze Affären mit den Schauspielkolleginnen Kate Beckinsale (46) und Margaret Qualley (24). Kaia wiederum war zuvor mit Modelkollegen zusammen: erst mit Fenton Merkell (19), dann mit Wellington Grant (21).

(L'essentiel/kfi)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.