Online-Petition

23. Januar 2020 12:31; Akt: 23.01.2020 12:50 Print

Kanadier wollen nicht für Harry und Meghan zahlen

80.000 Kanadier haben eine Petition unterschrieben, um klarzustellen: Sie wollen nicht für die Sicherheit der Ex-Royals bezahlen.

storybild

Prinz Harry begrüßt Justin Trudeau, Premierminister von Kanada, während des Dinners im Buckingham Palace. (Bild: DPA/Matt Dunham)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Steuerzahlerbund Kanadas wünscht Harry und Meghan alles Gute. «Aber wir müssen eins klar stellen: Kanadische Steuerzahler sollten nicht für ihre Rechnungen zahlen», betont ihr Vorstand Aaron Wudruck.

80.000 Kanadier sehen das genauso und haben eine Online-Petition unterschrieben, die fordert, dass Prinz Harry und Meghan selbst für ihre Sicherheit aufkommen.

Am Dienstag wurde die Petition dem Büro des kanadischen Premierministers vorgelegt.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Steuerzahler am 23.01.2020 14:55 Report Diesen Beitrag melden

    Typisch von Royalen u. politischer Prominenz: auf Steuerzahlerskosten lebt es am Besten!

  • Lol am 24.01.2020 02:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bringt Sie einfach um dann bezahlt ihr nicht

Die neusten Leser-Kommentare

  • Lol am 24.01.2020 02:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bringt Sie einfach um dann bezahlt ihr nicht

  • Steuerzahler am 23.01.2020 14:55 Report Diesen Beitrag melden

    Typisch von Royalen u. politischer Prominenz: auf Steuerzahlerskosten lebt es am Besten!