Aussergewöhnlich

19. Oktober 2021 13:46; Akt: 19.10.2021 13:47 Print

Kanye West überrascht mit neuer Frisur

Bis Weihnachten ist es zwar noch etwas hin, Kanye West sorgt aber jetzt schon für Überraschungen: Er ändert nicht nur seinen Namen, sondern auch noch die Frisur.

storybild

So sieht Kanye West nicht mehr aus – der Rapper zeigt sich mit neuer Frisur. (Bild: AFP)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein großes Caramel Frappé, drei Chicken Tasty mit Medium French Fries und großen Schoko-Milchshakes, eine Packung Hot Wings und sechs Barbecue-Saucen. So lautet die Bestellung, die Kanye West mit zwei Rap-Kollegen am frühen Dienstagmorgen in einer McDonald’s-Filiale in der schwedischen Kleinstadt Trollhättan aufgibt.

Dabei sorgt das Trio für Aufsehen – neben der Tatsache, dass ein Weltstar mit seinen Freunden gerade seelenruhig in der Öffentlichkeit Fast-Food bestellt, gibt auch Kanyes Look zu reden.

Buzzcut mit Extras

Das Ensemble aus Jeans, Lederjacke, Sonnenbrille und XL-Balenciaga-Gummistiefeln rundet der Rapper nämlich mit einem neuen Haarschnitt ab, den er wenige Stunden zuvor auf Instagram präsentierte: Seinen typischen Buzzcut tauscht er gegen einen Millimeter-Schnitt mit mehreren Patches.

Neben einigen weniger begeisterten Kommentaren («Kanye hat seine Kids mal wieder seine Haare schneiden lassen») feiern viele Followerinnen und Follower den eigenwilligen Look: «Sheesh», «sehr cool» und «Ich mag den Schnitt, Ye», so der allgemeine Tenor. Und wo wir schon beim Vornamen sind: Der lautet jetzt ganz offiziell nur noch Ye. Nach mehreren Monaten Warte- und Verhandlungszeit hat ein Gericht in Los Angeles dem Antrag des Rappers stattgegeben. Sieht also ganz so aus, als ob der Weltstar mit einem Neuanfang in den Winter startet.

(L'essentiel/Malin Mueller)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • loshein am 19.10.2021 14:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Falscher Name, der Hirni heisst jetzt offiziell ‚Ye‘. Kein Witz, leider. Der Mann ist krank.

Die neusten Leser-Kommentare

  • loshein am 19.10.2021 14:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Falscher Name, der Hirni heisst jetzt offiziell ‚Ye‘. Kein Witz, leider. Der Mann ist krank.