Royales Paar

24. August 2018 10:43; Akt: 24.08.2018 11:05 Print

Kate und Will haben nicht das alleinige Sorgerecht

Die Queen hat das letzte Wort bei der Erziehung ihrer drei Enkelkinder. Der Fortbestand der Monarchie soll damit gesichert werden.

storybild

Kate und William haben nicht das alleinige Sorgerecht für ihre Kinder. (Bild: Keystone/str)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Im britischen Königshaus gibt es viele Regeln, die man als Mitglied beachten und – vor allem – akzeptieren muss. Eine ist für Herzogin Catherine höchstwahrscheinlich schwerer zu verkraften. Die 36-Jährige und ihr Mann Prinz William (36) haben nämlich nicht das alleinige Sorgerecht für ihre drei Kinder, Prinz George (5), Prinzessin Charlotte (3) und Prinz Louis (3 Monate). «Der Souverän hat das Sorgerecht für die minderjährigen Enkelkinder», verrät nun Royal-Expertin Marlene Koenig Thesun.co.uk.

Dieser Souverän ist immer die amtierende Königin oder der amtierende König – demnach also Queen Elizabeth (92). Grund: Der Fortbestand der Monarchie soll damit gesichert werden. «Während der Regierungszeit Georgs I. wurde das Gesetz erlassen. Es ging um die Kontrolle des Königs über die Ausbildung, die Erziehung und die Hochzeit seiner Enkelkinder. George I. tat es, weil er eine sehr schlechte Beziehung zu seinem Sohn, dem zukünftigen König Georg II., hatte», so die Expertin weiter.

William und Kate brauchen aber nichts befürchten, das Paar hat ein gutes Verhältnis zur Monarchin. Sollte die Queen eines Tages sterben, wird Thronfolger Prinz Charles (69) das Sorgerecht erhalten. Dies gilt übrigens auch für die noch ungeborenen Kinder von Prinz Harry (33) und Herzogin Meghan (37).

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.