Tante und Onkel

15. Mai 2019 12:32; Akt: 15.05.2019 12:35 Print

Kate und William lernen Baby Archie kennen

Vor neun Tagen kam Archie zur Welt. Die Queen und Prinz Philip haben den Royal-Spross bereits getroffen. Nun folgen Herzogin Kate und Prinz William.

Seit der Geburt von Archie hat Prinz Harry in der Öffentlichkeit immer wieder über den jüngsten Royal-Spross gesprochen. Hier sind seine bisher süßesten Zitate. (Video: Wibbitz/20 Minuten)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mehr als eine Woche ist es her, dass der Sohn von Herzogin Meghan (37) und Prinz Harry (34) das Licht der Welt erblickte. Nun durften Herzogin Catherine (37) und Prinz William (36) ihren Neffen Archie endlich kennen lernen.

Nach Harrys Termin in Oxford und Kates Besuch auf dem Landsitz Bletchley Park fanden sich die Cambridges und die Sussexes am Dienstag für eine Familienzusammenführung in Windsor ein. Der Grund für das späte Treffen sei der straffe Terminplan, den Kate und William derzeit hätten, wie ein Sprecher des Kensington-Palastes gegenüber People verriet.

Cambridge-Kids müssen sich noch gedulden

«Die Königsfamilie wollte Harry und Meghan etwas Zeit geben, im Familienleben anzukommen», sagte ein Palast-Insider dem Mirror. Einen Tag nach der Geburt von Archie äußerten sich Kate und William bereits selbst gegenüber der britischen Presse.

Aufgrund der Geburt seien sie «total aufgeregt» und könnten es kaum erwarten, den Kleinen kennen zu lernen. Die Cambridge-Kinder – Prinz George (5), Prinzessin Charlotte (3) und Prinz Louis (1) – waren beim ersten Besuch allerdings noch nicht dabei.

Am Donnerstag lernt Prinz Charles Archie kennen

Neben Queen Elizabeth (93) und Prinz Philip (97) durfte laut The Sun Lady Jane Fellows (62) den Sohn von Harry und Meghan als eine der Ersten sehen. Die Schwester von Prinzessin Diana sei vergangene Woche nach Windsor gereist.

Prinz Charles wird seinen Enkelsohn am Donnerstag besuchen. Der 70-Jährige war kurz nach der Geburt zu einer viertägigen Deutschland-Tour aufgebrochen.

(L'essentiel/kao)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.