Panne bei Namensgebung

27. Januar 2015 13:47; Akt: 27.01.2015 13:48 Print

Keira Knightley ist ein Buchstabierfehler

«ei» statt «ie»: Der ungewöhnliche Vorname von Schauspielerin Keira Knightley (29) geht auf einen Buchstabierfehler ihrer Mutter zurück.

storybild

Keira Knightley sollte eigentlich Kiera heißen. (Bild: DPA)

Zum Thema

Der ungewöhnliche Vorname von Schauspielerin Keira Knightley (29) geht auf einen Buchstabierfehler zurück. «Ich sollte eigentlich Kiera genannt werden. So heißt eine russische Eiskunstläuferin, die eines Tages im TV zu sehen war», erklärte sie dem britischen Magazin «Elle». Ihr Vater habe von der Sportlerin geschwärmt. «Es war aber meine Mutter, die meine Geburt registrierte.»

Diese habe den Namen anstatt mit «ie» mit «ei» buchstabiert, weil sie so schlecht im Buchstabieren sei. Einmal auf Papier, konnte die Familie den Namen offenbar nicht mehr ändern. «Das bin ich: ein Buchstabierfehler», sagte die britische Schauspielerin («Fluch der Karibik») dem Magazin in seiner März-Ausgabe.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.