Frau von John Travolta

13. Juli 2020 08:38; Akt: 13.07.2020 08:38 Print

Kelly Preston stirbt im Alter von 57 Jahren

Schauspieler John Travolta trauert um seine Frau. Kelly Preston starb im Alter von 57 Jahren an Brustkrebs.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Schauspieler John Travolta trauert um seine Frau Kelly Preston. Die Schauspielerin verstarb am Sonntag mit 57 an ihrem Brustkrebsleiden. Vor zwei Jahren wurde ihr der Krebs diagnostiziert.

Travolta hat auf Instagram den Tod seiner Frau bestätigt. Er schreibt: «Meine schöne Frau Kelly hat ihren zweijährigen Kampf gegen den Brustkrebs verloren. Sie kämpfte mit viel Liebe und der Unterstützung vieler Menschen.» Der Star aus «Grease» dankt dem medizinischen Personal, die sich um seine Frau gekümmert hatten. Der 66-Jährige weiter: «Kellys Liebe und ihr Leben werden immer in Erinnerung bleiben. Ich werde mir etwas Zeit nehmen, um für meine Kinder, die ihre Mutter verloren haben, da zu sein.» Travolta kündigt an, sich für eine Weile aus der Öffentlichkeit zurückzuziehen.

Preston und Travolta waren seit 1991 verheiratet. Zuvor hatte sie Beziehungen mit den Schauspielern Kevin Gage und Charlie Sheen. Mit Sheen war Preston sogar verlobt. Nachdem er ihr aus Versehen in den Arm geschossen hatte, trennten sich ihre Wege. Neben Travolta hinterlässt Preston eine 20-jährige Tochter und einen neunjährigen Sohn.

(L'essentiel/Sven Forster)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.