Malibu Hills

02. September 2019 07:19; Akt: 02.09.2019 07:24 Print

Kevin Hart bei Autounfall schwer verletzt

Bei einem Ausflug mit seinem Oldtimer verunglückte der Comedian und Schauspieler Kevin Hart. Er zog sich schwere Rückenverletzungen zu.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der US-Schauspieler und Komiker Kevin Hart ist nach einem schweren Autounfall in ein Krankenhaus gebracht worden. Der 40-Jährige habe schwere Rückenverletzungen erlitten, teilten die kalifornischen Behörden am Sonntag mit.

Der Unfall mit einem Oldtimer ereignete sich demnach auf dem Mulholland Highway in der Nähe von Los Angeles.

Nach Angaben der kalifornischen Autobahnpolizei verlor der 28-jährige Fahrer des Plymouth Barracuda aus dem Jahr 1970 die Kontrolle über das Auto und stürzte in einen Abgrund. Der aus Filmen wie «Pets» und «Jumanji» bekannte Schauspieler Hart war offenbar Beifahrer. Im Wagen befand sich zudem das Model Rebecca Broxterman. Sie blieb unverletzt.

Auch der Fahrer des Wagens habe schwere Rückenverletzungen erlitten und sei zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht worden, teilte die Autobahnpolizei weiter mit.

(L'essentiel/fss/chk/sda)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.