Instagram-Rekord

18. Januar 2021 13:33; Akt: 18.01.2021 13:48 Print

Kim Kardashian stellt in Ehekrise neuen Rekord auf

Während sie privat auf eine Scheidung zusteuert, drückt Kim Kardashian auf Social Media auf die Tube: Der TV-Star knackt eine neue Follower-Marke.

storybild

Kim Kardashian knackt alle Social-Media-Rekorde. (Bild: Reuters/Eduardo Munoz)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wie es zwischen Kim Kardashian (40) und ihren Noch-Ehemann Kanye West (43) in Zukunft weitergehen wird, steht zwar in den Sternen, doch eine Trennung des Promipaares dürfte immer wahrscheinlicher werden. Dabei dürfte aber nicht nur Kanyes aussichtslose Kandidatur im letzten US-Präsidentschaftswahlkampf, sondern auch seine bipolare Störung eine große Rolle gespielt haben.

Kim knackt Follower-Marke

Doch obwohl die Reality-TV-Ikone momentan in Familienangelegenheiten schwer gebeutelt wird, bleibt ihr trotzdem noch Zeit, neue Instagram-Rekorde aufzustellen. Zumindest, was ihren persönlichen Kanal betrifft, auf dem sich Kim auch schon mal ohne Ehering zeigt. Beiträge wie diese dürften vielleicht auch der Grund dafür sein, dass Kardashian in Bezug auf Follower ordentlich zugelegt hat: Denn mittlerweile wollen 200 Millionen Fans kein Posting der Promi-Unternehmerin mehr verpassen!

Noch zu Jahresbeginn tummelten sich «nur» 197 Millionen auf Kardashians Instagram-Profil. Weitere drei Millionen haben es in nur wenigen Tagen geschafft, dass Kim die bemerkenswerte Abo-Marke mit Leichtigkeit hinter sich gelassen hat. Anlass genug für die Vierfach-Mutter, sich bei ihrer Community zu bedanken.

Neue Liebe für Reality-Star?

«200 Millionen!» freut sie sich auf einem Foto, auf dem sie nicht nur mit Kussmund zu sehen ist, sondern auch das Peace-Zeichen in die Kamera zeigt. «Ich danke euch so sehr für die Liebe!» Apropos Liebe: Kim soll inzwischen in Anwalt und CNN-Kommentator Van Jones (52) einen neuen Herzensritter gefunden haben.

(L'essentiel/red)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.