Netflix-Date

31. März 2021 15:13; Akt: 31.03.2021 16:14 Print

Kim lenkt sich mit «Bridgerton»-​​Hottie ab

Kim Kardashian hat während ihrer Trennung viel um die Ohren. Nötige Entspannung holt sie sich auf der Couch mit «Bridgerton»-Schönling Regé-Jean Page.

storybild

Kim Kardashian hat die Serie für sich entdeckt. (Bild: imago-images)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Scheidung von Kim Kardashian (40) und US-Sänger Kanye West (43) ist im vollen Gang. Das ehemalige Promi-Paar hat nicht nur bereits die Trennungspapiere unterschrieben, der Rapper hat auch schon längst seine Koffer gepackt und die Kardashian-Villa in Los Angeles verlassen. Bis die Scheidung aber auch vor Gericht abgeschlossen ist, dürfte noch ein wenig Zeit vergehen. Umso mehr Grund für die Reality-TV-Königin, nicht nur für einen vollen Terminplan zu sorgen, sondern auch ihr wieder erlangtes Single-Leben in vollen Zügen auszukosten.

Dabei greift die Promi-Unternehmerin auf die allseits bewährte «Netflix 'n' Chill»-Methode zurück und macht es sich seit neuestem mit einem wahren Hingucker auf ihrer Couch gemütlich. Kardashian hat seit kurzem nämlich ein Auge auf den britischen Schauspieler Regé-Jean Page (31) geworfen. Besser gesagt auf seine «Bridgerton»-Serienfigur Simon, seines Zeichens der verführerische Duke of Hastings.

Wie Millionen andere Zuschauer, ist Kim vollkommen in den Netflix-Hit gekippt und suchtet eine Episode der Kostümromanze nach der anderen. Ihre Begeisterung für den sexy Herzog teilt die Vierfach-Mutter natürlich auch mit ihrer Instagram-Fangemeinde und postet Schnappschüsse von ihrem Abendprogramm in ihren Stories. «Was passiert hier? Ich werde nicht weinen», kommentiert sie etwa eine romantische Tanzszene, lässt aber zur Sicherheit die Kamera bei den Sequenzen mit heißer Schlafzimmer-Akrobatik lieber aus. Die Serie ist nämlich bekannt dafür, bei Liebesszenen nicht gerade zimperlich zu sein. Da dürfte es nicht nur Kim freuen, dass die Dreharbeiten zur zweiten «Bridgerton»-Staffel bereits begonnen haben.

(L'essentiel/red)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • pierre am 31.03.2021 20:19 Report Diesen Beitrag melden

    Ich kann nichts mit Leute anfangen die bekannt sind weil... ja warum eigendlich?

Die neusten Leser-Kommentare

  • pierre am 31.03.2021 20:19 Report Diesen Beitrag melden

    Ich kann nichts mit Leute anfangen die bekannt sind weil... ja warum eigendlich?