Findet ihre Mutter

04. Dezember 2020 08:09; Akt: 04.12.2020 08:20 Print

Klum Tochter Leni ist nun alt genug zum Modeln

Eigentlich wollte das ehemalige Topmodell Heidi Klum ihre Kinder aus der Öffentlichkeit heraushalten. Ihre 16-jährigen Tochter Leni soll jetzt allerdings selbst entscheiden dürfen.

storybild

Heidi Klum findet, ihre Tochter Leni solle selbst entscheiden dürfen, ob sie ins Rampenlicht möchte. (Bild: DPA/kay Nietfeld)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Für Model Heidi Klum ist ihre 16 Jahre alte Tochter Leni nun alt genug, um in die Mode-Branche einzusteigen. «Ich dachte immer, sie sei zu jung. Wir haben auch immer beschlossen, die Kinder aus der Öffentlichkeit herauszuhalten. Aber jetzt fährt sie Auto, sie ist 16, also dachte ich mir, wenn du das kannst, dann kannst du jetzt auch modeln, wenn es das ist, was du möchtest», sagte Klum (47) dem US-Magazin People. Klum lebt mit ihrer Familie die meiste Zeit in den USA, wo Jugendliche mit 16 Jahren ihren Führerschein machen dürfen.

Leni sei noch nicht sicher, was sie beruflich machen wolle. Sie verbringe viel Zeit am Set ihrer Sendung «Germany's Next Topmodel», sagte Heidi Klum. Dass sie dort mal in ihre Fußstapfen treten könnte, kann sich die Moderatorin auch vorstellen. Falls sie selbst die Show in fünf Jahren nicht mehr moderiere, heiße es dann vielleicht «Germany's Next Top Model by Leni Klum». Ihre Tochter spiele mit dieser Idee.

(L'essentiel/DPA)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Schmarotzer am 04.12.2020 13:00 Report Diesen Beitrag melden

    Noch eine welcher Alles in den Schoss fällt ohne irgendeine Anstrengung

  • Sylvia am 04.12.2020 11:09 Report Diesen Beitrag melden

    Guter Witz, man brauch die Kids nur zu googlen :) Nur die Medien dazu zu verdonnern die Kids zu *pixeln* reicht nicht

Die neusten Leser-Kommentare

  • Schmarotzer am 04.12.2020 13:00 Report Diesen Beitrag melden

    Noch eine welcher Alles in den Schoss fällt ohne irgendeine Anstrengung

  • Sylvia am 04.12.2020 11:09 Report Diesen Beitrag melden

    Guter Witz, man brauch die Kids nur zu googlen :) Nur die Medien dazu zu verdonnern die Kids zu *pixeln* reicht nicht