«Wir haben 911 angerufen»

20. September 2019 17:53; Akt: 20.09.2019 17:59 Print

Kris Jenner wird von Kims Security-​​Team angegriffen

Die neue Folge von «Keeping Up with the Kardashians» scheint aufwühlend zu sein. In der Vorschau wird nämlich ein Angriff auf Kris Jenner angedeutet.

Kris Jenner hatte eine unsanfte Begegnung mit dem Security-Personal von Kim Kardashian.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mit einem aufgeregten Telefonat zwischen Kim Kardashian (38) und ihrer Schwester Khloé (35) beginnt der Trailer zur neuen Folge von «Keeping Up with the Kardashians», der Mitte Woche erschienen ist. Grund für den Anruf: ein Unfall mit dem Personal.

Wie aus dem einminütigen Vorschau-Clip hervorgeht, hatte Matriarchin Kris Jenner (63) eine unsanfte Begegnung mit Kims Security.

Winselnde Kris Jenner

«Oh mein Gott, Kim, dein ganzes verdammtes Sicherheitsteam hat unsere Mutter angegriffen. Du musst jetzt sofort kommen! Wir haben gerade 911 angerufen, es ist so verrückt!», so Khloé zu ihrer Schwester, während man im Hintergrund Kris vor Schmerzen winseln hört.

Videomaterial vom Angriff gibt es bislang nicht. Die Situation dürfte allerdings ernst gewesen sein. Und gut möglich, dass in der nächsten KUWTK-Folge am Sonntag Bilder vom Zwischenfall zu sehen sein werden.

(L'essentiel/kao)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.