Schock-Diagnose

12. Oktober 2021 16:25; Akt: 12.10.2021 16:26 Print

Kult-​​Auswanderer Steff Jerkel hat Krebs

Steff Jerkel, der in der sechsten Staffel von «Das Sommerhaus der Stars» um 50.000 Euro kämpft, muss eine niederschmetternde Diagnose verkraften.

storybild

Sommerhaus-Star Steff Jerkel hat Krebs. (Bild: RTLZWEI / OTS)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Schock-Diagnose für Steff Jerkel: Derzeit kämpfen der Kult-Auswanderer und seine Peggy in der RTL-Show «Das Sommerhaus der Stars» um stolze 50.000 Euro.

Fernab der TV-Kameras muss der 52-Jährige nun einen herben Schlag hinnehmen. In seiner Instagram-Story teilt Steff folgende Nachricht mit:

«Schlechte Nachricht für mich»

«Hi Leute, eine schlechte Nachricht für mich heute! Ich hatte hier immer so eine kleine Stelle, die ist immer größer geworden und ich habe gesagt: 'Ach, irgendwann gehst du zum Arzt und guckst, was das ist.' Jetzt war ich dann da und es so, das ist Hautkrebs.»

Weil Jerkel die Untersuchung so lange hinausgezögert hat, folgt nun eine Operation. Gleich zwei gefährliche Hautstellen müssen herausgeschnitten werden. Wie ernst der Zustand des TV-Darstellers ist, können danach nur nähere Untersuchungen des Gewebes zeigen.

«Ich dachte immer, weißer Hautkrebs ist auch nicht ganz so gefährlich, aber sie meinten, das ist nicht ohne und das sieht gar nicht so gut aus», erklärt der 52-Jährige weiter.

«Gebt auf euch acht»

An seine Follower richtet der Reality-Star eine eindringliche Botschaft: «Also, gebt auf euch acht! Wenn ihr eine Stelle seht, geht hin und wartet nicht zu lange, so wie ich!»

Seinen Fans bleibt jetzt nur noch zu hoffen, dass das Schlimmste nach der Operation überstanden ist.

(L'essentiel/wil)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.