Im Alter von 88 Jahren

13. Oktober 2021 09:17; Akt: 13.10.2021 11:21 Print

«Lindenstraße»-​​Star Ludwig Haas ist tot

Schauspieler Ludwig Haas ist gestorben. Er verkörperte im ARD-Seriendauerbrenner «Die Lindenstraße» die Rolle des Dr. Dressler. 

storybild

In der Lindenstraße spielte Haas (Mitte, vorne) die Rolle des Dr. Ludwig. (Bild: DPA/Henning Kaiser/Archivbild)

Zum Thema
Fehler gesehen?

719 Folgen war er in der beliebten Seifenoper «Die Lindenstraße» zu sehen: Ludwig Haas ist tot, wie die «Bild»-Zeitung unter Berufung auf «Das neue Blatt» berichtet.

«Ludwig verspürte Druck in der Brust. Die Ärzte setzten ihm einen Stent ein. Ein paar Stunden nach dem Eingriff ging es ihm plötzlich schlechter. Nachts um drei starb er», erklärte seine Ehefrau in einem Statement. Haas sei demnach bereits in der Ostsee bestattet worden. Er wurde 88 Jahre alt. 

Haas spielte in der «Lindenstraße» die Figur des Dr. Dressler. Im Dezember 2019 beging seine Figur Suizid in der Serie. Der Schauspieler war daneben in Filmen wie «Gesprengte Ketten – Die Rache der Gefangenen»" (1988), «Wie ein Licht in dunkler Nacht» (1992) und «Pétain» (1993) zu sehen. 

(L'essentiel/red)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.