US-Schauspielerin

27. September 2021 09:53; Akt: 27.09.2021 16:00 Print

Lois Smith gewinnt Tony als älteste Schauspielerin

Lois Smith war bereits 1990 und 1996 für einen Tony Award nominiert, gewann bisher aber keine der begehrten Trophäen. Die 90-Jährige gab ihr Broadway-Debüt im Jahr 1952.

storybild

Gab 1952 ihr Broadway-Debüt: Schauspielerin Lois Smith (Bild: DPA/Evan Agostini)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die US-Schauspielerin Lois Smith ist bei den diesjährigen Tony Awards als beste Nebendarstellerin ausgezeichnet worden und hat damit Medienberichten zufolge einen Rekord aufgestellt: Die 90-Jährige ist die älteste Person, die je einen Tony Award für ihre Schauspielleistung bekommen hat, wie die «New York Times» und mehrere Branchenmagazine am Sonntag berichteten. Die Trophäe erhielt Smith für ihre Darstellung der Margaret in dem Drama «The Inheritance».

Das Stück, das 2019 und 2020 im New Yorker Ethel Barrymore Theatre aufgeführt wurde, wurde insgesamt viermal ausgezeichnet: «The Inheritance» gewann den Preis für das beste Stück und die beste Regie (Stephen Daldry), Smiths Kollege Andrew Burnap erhielt die Auszeichnung als bester Hauptdarsteller.

Lois Smith war bereits 1990 und 1996 für einen Tony Award nominiert, gewann bisher aber keine der begehrten Trophäen. Die 90-Jährige gab ihr Broadway-Debüt im Jahr 1952. Für ihr Lebenswerk auf der Bühne wurde sie 2013 mit einem Obie Award ausgezeichnet.

(L'essentiel/DPA )

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.