Lopez & Affleck

11. Mai 2021 18:20; Akt: 11.05.2021 18:50 Print

Machten «Bennifer» gemeinsam Ferien?

Bennifer, das einstige Hollywood-Traumpaar, soll sich wieder näherkommen. Neue gemeinsame Fotos heizen die Gerüchte weiter an.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Erste Gerüchte über ein mögliches Liebes-Comeback von Jennifer Lopez und Ben Affleck wurden schon Ende April gestreut, als der Schauspieler dabei erwischt wurde, wie er der 51-Jährigen einen Besuch abstattete. Bislang alles nur Spekulation – die nun durch aktuelle Berichte von amerikanischen und britischen Medien von Neuem befeuert werden.

Anlass dafür geben Paparazzi-Fotos vom vergangenen Wochenende, auf denen J.Lo und der Schauspieler gemeinsam im US-Bundesstaat Montana zu sehen sind. Auf den von der «Daily Mail» veröffentlichten Bildern sind die beiden während einer Autofahrt in der Kleinstadt Big Sky, wo der 48-jährige Hollywood-Star ein Anwesen besitzt, zu sehen. Er am Steuer, sie auf dem Beifahrersitz.

«Sie haben eine starke Verbindung»

Ein Insider verrät gegenüber «People»: «Jennifer und Ben verbrachten mehrere Tage außerhalb der Stadt. Sie haben eine starke Verbindung. Es war alles schnell und intensiv, aber Jennifer ist glücklich.» Am Sonntag sollen die beiden dann mit einem Privat-Jet von Montana nach Los Angeles zurückgeflogen sein.

J.Los Ex-Verlobter ist nicht erfreut

Erst Mitte April trennten sich Jennifer Lopez und ihr Verlobter Alex Rodriguez nach vier Jahren Beziehung. Die hartnäckigen Liebesgerüchte seiner Ex mit Ben Affleck sowie die nun veröffentlichten Schnappschüsse aus Montana treffen den Baseballstar laut einem Insider sehr.

«A-Rod ist geschockt, dass J.Lo so schnell weitermacht. Er dachte, dass sie es schaffen würden, sich wieder näherzukommen und ihrer Beziehung eine neue Chancen geben. Er hat sich an J.Lo gewandt und versucht, sich mit ihr zu treffen, und sie war sehr kurz angebunden», so die Quelle gegenüber Eonline.com. Alex Rodriguez sei nicht nur «schockiert», sondern vor allem «sauer» über die neuen Entwicklungen mit Ben. Jennifer selbst sei an keiner Wiedervereinigung mit dem Sportler interessiert, erzählt der Insider weiter.

Ein Liebes-Comeback nach 17 Jahren?

2001 fing die Liebesgeschichte zwischen Ben Affleck und Jennifer Lopez an. Die beiden verliebten sich am Set des Films «Gigli». Ein Jahr später folgte bereits die Verlobung und in der Presse wurde ihr Pärli-Name «Bennifer» populär. Auch beruflich schien die Chemie zu stimmen: Nach «Gigli» standen sie erneut vor der Kamera – für «Jersey Girl». Zwar waren J.Lo und Affleck verlobt, den Gang zum Altar schaffte das Paar aber nie. 2004 folgte die Trennung.

Im selben Jahr heiratete Lopez den Sänger Marc Anthony (52) und bekam mit ihm 2008 die Zwillinge Max und Emme. Ben Affleck fand in Schauspielkollegin Jennifer Garner (49) eine neue Liebe und wurde Vater von drei Kindern. Beide Ehen scheiterten bekanntlich, und auch die darauffolgenden Beziehungen hielten sowohl bei der Sängerin als auch beim Schauspieler nicht.

(L'essentiel/Katrin Ofner)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.