Wendlers Ex-Manager

30. November 2020 10:25; Akt: 30.11.2020 10:35 Print

Markus Krampe trennt sich auch von Laura

Laura Müller, die Ehefrau von Michael Wendler, muss sich jetzt einen neuen Manager suchen. 

storybild

Nach Michael Wendler trennt sich Manager Krampe nun auch von dessen Frau Laura. (Bild: DPA/Rolf Vennenbernd/Archivbild)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Jetzt ist auch Laura Müller ihren Manager los. Markus Krampe hat die Zusammenarbeit mit der 20-Jährigen beendet. Der Grund sind die bizarren Verschwörungstheorien, die ihr Ehemann Michael Wendler auf Instagram und Telegram verbreitet.

Zwar bezog Laura nie wirklich Stellung zu den Meinungen ihres Mannes, für Krampe ist ihre neutrale Haltung trotzdem ein Problem. «Die derzeitige Situation und das nicht beziehen einer klaren Position seitens Laura zu den Aussagen/ Postings von Michael Wendler, zwingen mich zu diesem Entschluss», schreibt der Ex-Manager auf seinem Instagram-Account. Zwar verstehe er, dass die Influencerin zu ihrem Mann halten wolle, für ihre Karriere sei das jedoch keine gute Entscheidung.

Krampe schreibt weiter: «Ich rechne ihr hoch an, dass sie in der jetzigen Zeit an der Seite ihres Ehemanns steht, jedoch hätte ich, und sicherlich auch viele andere, gehofft, dass sie sich klarer zu den Aussagen von Michael positioniert/distanziert.»

(L'essentiel/red)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Waateppes am 30.11.2020 12:22 Report Diesen Beitrag melden

    uihhh der Druck muss gross sein, tja man muss sich immer dem Diktat der Gesellschaft unterwerfen!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Waateppes am 30.11.2020 12:22 Report Diesen Beitrag melden

    uihhh der Druck muss gross sein, tja man muss sich immer dem Diktat der Gesellschaft unterwerfen!