Düsseldorf

20. September 2019 18:08; Akt: 20.09.2019 18:09 Print

Massenansturm auf Shop wegen Capital Bra

Der Berliner Rapper Capital Bra erschien am Donnerstag bei der Shop-Eröffnung in Düsseldorf. Das Event musste abgebrochen werden.

Ein Youtube-Video veranschaulicht den massiven Ansturm bei der Snipes-Eröffnung in Düsseldorf.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein Snipes-Store öffnete am Donnerstag in Düsseldorf seine Pforten. Das sollte mit einem der derzeit angesagtesten Rapper gefeiert werden, und zwar mit Capital Bra (24, mit bürgerlichem Namen Vladislav Balovatsky). Mit einem derartigen Riesenansturm der Fans hatten die Veranstalter trotzdem nicht gerechnet.

Keine Autogramme für die Fans

Ab 14 Uhr kamen immer mehr Menschen zum Shop. Gegen 15 Uhr wuchs die Menge derart an, dass die Gefahr bestand, dass Fans erdrückt werden. Laut «Bild» mussten 40 Polizisten anrücken, um den Trubel unter Kontrolle zu halten. Der Veranstalter wollte kein Risiko eingehen und brach das Event frühzeitig ab.

Capital Bra hätte eigentlich Autogramme verteilen sollen. Dazu kam es nicht. Die Fans gingen somit leer aus.

Ein kleiner Trost blieb für die Anhänger des Rappers: Der Berliner bringt in Kooperation mit Snipes eine eigene Kollektion heraus. So können die Fans zumindest einen Hauch vom «Bratan» (ein Ausdruck, den Capital Bra geprägt hat, bedeutet zu deutsch: Bruder) bekommen.

(L'essentiel/kat)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • tralala am 20.09.2019 19:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wat een nullekackert.dat sin jo alles kanner dei dem hanendrun lafen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • tralala am 20.09.2019 19:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wat een nullekackert.dat sin jo alles kanner dei dem hanendrun lafen.