Time to say Goodbye

12. Februar 2020 21:37; Akt: 12.02.2020 21:41 Print

Meghan und Harry haben letzten offiziellen Termin

Auf Wunsch der Queen nehmen Prinz Harry und Herzogin Meghan am 9. März doch noch an einem offiziellen Termin teil.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eigentlich haben sich die beiden schon vor einigen Wochen recht medienwirksam vom britischen Königshaus emanzipiert. Sie wollen abseits der royalen Verpflichtungen auf eigenen beruflichen Beinen stehen und finanziell unabhängig leben.

Auf Wunsch von Queen Elizabeth II. sollen Harry, Meghan und Sohn Archie noch an einem offiziellen Termin in London an der Seite ihrer Familie teilnehmen. Am 9. März findet in der Westminster Abbey ein Gottesdienst anlässlich des Commonwealth Days statt, zu dem alle Mitglieder der Königsfamilie erwartet werden.

Letzter Termin

Danach soll, so lautet anscheinend die Vereinbarung, die Harry mit seiner Oma getroffen hat, endgültig Schluss sein mit den königlichen Auftritten. Harry verbrachte im Januar mehrere Tage in London, um die Abnabelung seiner Familie vom Königshaus zu verhandeln.

Mittlerweile sollen es sich Meghan und Harry in ihrem Heim nahe der kanadischen Westküstenmetropole Vancouver schon gemütlich gemacht haben.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • kaa am 13.02.2020 11:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Huet schon déi éischt Missioun fir amerikanesch Banken... fir Zukunft ass gesuegt :-(

Die neusten Leser-Kommentare

  • kaa am 13.02.2020 11:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Huet schon déi éischt Missioun fir amerikanesch Banken... fir Zukunft ass gesuegt :-(