So lebt CR7

01. März 2017 16:42; Akt: 01.03.2017 16:43 Print

Meine Villa, meine Autos, meine Kuscheldecken

Ein Cristiano Ronaldo hat vieles – und noch viel mehr. Ein Blick in seine Villa offenbart seine Leidenschaften. Solche, die zu vermuten waren. Aber auch erstaunliche.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

30 Millionen Euro soll Cristiano Ronaldo bei Real Madrid verdienen, dazu kommen noch zirka 50 Millionen Euro an Werbeeinnahmen, das Vermögen von CR7 schätzen Experten auf satte 350 Millionen Euro. Beeindruckende Beträge. Und weil ein Ronaldo nicht so viel Freizeit hat, möchte er diese natürlich so feudal wie immer möglich gestalten. Sein Kontostand hilft ihm dabei.

Doch wie lebt einer der erfolgreichsten Fußballer unserer Zeit? Nun, diese Frage lässt sich leicht beantworten. Ein Blick in seinen öffentlichen Instagram-Account reicht, und schon weiß der Fan, wie Cristiano Ronaldo im Madrider Promiviertel La Finca in Pozuela de Alarcon wohnt, was für Autos er fährt, dass er nicht so gerne Economy-Klasse fliegt, wie er Ferien macht und dass er schaurig gern kuschelt.

Bugatti, Ferrari, Porsche und viele Kuscheldecken

Die Villa von Cristiano Ronaldo kann sich sehen lassen. In einem Youtube-Video nimmt er seine Fans persönlich mit auf einen Rundgang durch das Haus im Nobelvorort von Madrid. Im Eingangsbereich steht ein Dalmatiner aus Ton. Das Beste an ihm? «Dass er ruhig ist», lacht Cristiano. Dann führt er uns direkt in sein Schlafzimmer (Wir erinnern uns: «Me you, fuck, fuck!»). Auffällig: Spiegelnde Oberflächen – überall. Ob sich der Fußballer gerne sieht? Es darf gerätselt werden.

Dass im Garten Fußballtore stehen, ein Pool und ein Whirlpool installiert wurden, versteht sich schon fast von selbst. Auch sein Fuhrpark kann sich sehen lassen. In Ronaldos Garage stehen ein Rolls-Royce, ein Lamborghini, ein Mercedes Benz SLS AMG, ein Porsche und seit Neustem ein Bugatti Chiron, mit 1500 Pferdestärken das schnellste Serienauto der Welt. Aber Cristiano Ronaldo scheint auch eine äußerst zarte Seite zu besitzen. Auf verschiedenen Bildern zeigt er sich verschmust unter einer Kuscheldecke. Aber nicht unter irgendeiner. Unter eine echten CR7-Kuscheldecke, versteht sich.

Die schöne, teure Welt von Cristiano Ronaldo können Sie in der Bildstrecke entdecken.

(L'essentiel/lme)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 72 Stunden, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.