Trennungsgrund?

03. Dezember 2020 16:25; Akt: 03.12.2020 16:26 Print

Mike Heiter soll Elena Miras betrogen haben

Auf Instagram hat Reality-TV-Star Elena Miras angedeutet, dass ihr Ex-Freund Mike Heiter sie betrogen hat. Dieser äußert sich nun zu den Vorwürfen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Als sich die Reality-TV-Stars Elena Miras (28) und Mike Heiter (28) im September trennten, behielten sie den Trennungsgrund für sich. Nun scheint die Ex-Dschungelkandidatin jedoch nachträglich auspacken zu wollen. Unter einem Instagram-Beitrag der deutschen Gossip-Seite Promiflash, in dem Mikes angebliche neue Beziehung zu «Are You The One?»-Kandidatin Laura Morante thematisiert wird, verfasste Elena einen brisanten Kommentar.

«Endlich kommt auch mal etwas ans Licht, was seit einigen Monaten läuft und ich nicht sagen durfte», so die junge Influencerin mit spanischen Wurzeln. Noch eindeutiger wurden Elenas Anschuldigungen, als eine Userin auf ihren Kommentar hin fand: «Warum sollst du auch was darüber sagen?»

Das TV-Sternchen erwiderte: «Geht nicht darum, etwas zu sagen. Jedoch läuft diese Sache schon ein paar Monate und ich bin seit September getrennt von Mike. Ich glaube, dein Hirn kann sowas nicht verstehen, was es bedeuten könnte.» Damit beschuldigt sie Mike wohl, noch während ihrer Beziehung bereits mit der Neuen angebandelt zu haben.

«Typisch, dass die Wahrheit wieder verdreht wird»

Gestern Abend hat Mike nun Stellung zu Elenas Anschuldigungen bezogen. «Lächerlich genug, dass ich mich überhaupt dazu äußern muss. Ich hab da sowas von gar keinen Bock darauf, aber es gehen die Gerüchte rum, dass ich betrogen und gelogen haben soll», so der Deutsche sichtlich genervt in seiner Instagram-Story.

Er streitet die Vorwürfe vehement ab und findet: «Typisch, dass die Wahrheit wieder verdreht wird.» Mike selbst warf Elena Anfang Monat ebenfalls vor, ihn betrogen zu haben. Auch sie bestritt seine Anschuldigungen. Gegenüber Promiflash sagte sie damals: «Ich möchte noch etwas klarstellen: Ich habe Mike nicht betrogen.»

Seit die zwei sich getrennt haben, liefern sie sich auf Social Media eine regelrechte Schlammschlacht. Mike bezeichnete seine Ex etwa als «schlechten Menschen» und ihre gemeinsame Beziehung als «die Hölle». Elena warf ihm vor, ständig im Fitnessstudio und mit Freunden unterwegs gewesen zu sein, statt sich um seine Tochter zu kümmern.

(L'essentiel/Stephanie Vinzens)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Photoshop am 04.12.2020 13:03 Report Diesen Beitrag melden

    Toll, geschminkt nicht wieder zu erkennen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Photoshop am 04.12.2020 13:03 Report Diesen Beitrag melden

    Toll, geschminkt nicht wieder zu erkennen