Sara Sampaio

19. Februar 2021 13:56; Akt: 19.02.2021 13:58 Print

Model postet Statement gegen Bodyshaming

Sara Sampaios Video, in dem sie zeigt, dass auch ihr Körper nicht perfekt ist, geht seit einigen Tagen viral – und macht Hoffnung auf ein gesünderes Schönheitsideal.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Kürzlich hat das 29-jährige Model und Gesicht der Gorgeous!-Kampagne von Michael Kors auf Tiktok sowie Instagram ein Video von sich als Statement gegen Bodyshaming gepostet und ist damit viral gegangen.

Dieser Post ist nicht ungewöhnlich für die gebürtige Portugiesin, die schon mehrfach für Victoria’s Secret über den Catwalk gelaufen ist. Denn Sara Sampaio ist es ein Anliegen, das Selbstbild ihrer 7,6 Millionen Follower und Followerinnen zu stärken: «Seid nett zueinander und hört endlich auf, über die Entwicklung von Körpern zu urteilen.»

Überhaupt macht sich das Unterwäsche-Model dafür stark, Themen wie Angststörung, Depression, Frauenrechte oder eben Bodyshaming immer wieder anzusprechen.

(L'essentiel/Irène Schäppi)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.