Gewissheit

15. Juli 2020 12:46; Akt: 28.07.2020 14:53 Print

Naya Riveras Autopsie-​​Ergebnis ist da

Alles deutet darauf hin, dass die «Glee»-Darstellerin ertrunken ist. Die Macher der Show haben zudem einen College-Fonds für Riveras vierjährigen Sohn eingerichtet.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Montag wurde die Leiche der 33-jährigen «Glee»-Darstellerin Naya Rivera im kalifornischen Lake Piru geborgen. In der Nacht auf Mittwoch, sechs Tage nach ihrem Verschwinden, gab die Gerichtsmedizin des kalifornischen Bezirks Ventura nun die Autopsie-Ergebnisse bekannt. Als Todesursache wird Ertrinken genannt, die Art des Todes ist als Unfall vermerkt.

«Bei der Autopsie wurden keine Verletzungen oder Krankheitsprozesse festgestellt. Es gibt keine Hinweise, dass Drogen oder Alkohol beim Tod eine Rolle gespielt haben, aber die Proben werden für toxikologische Tests eingereicht», heißt es weiter in der Medienmitteilung.

Die US-Schauspielerin befand sich zum Zeitpunkt des Unfalls auf einem Bootsausflug mit ihrem vierjährigen Sohn Josey Dorsey. Der Junge wurde später schlafend und allein auf dem Boot gefunden. «Sie muss noch genug Kraft gehabt haben, um ihren Sohn auf das Boot zu heben. Aber nicht genug, um sich selbst zu retten», sagte Sheriff William Ayub gegenüber den Medien.

«Glee»-Macher richten College-Fund ein

Die Serienmacher von «Glee» zollten Rivera nun in einem emotionalen Tweet Tribut und verkündeten, dass sie einen College-Fonds für den kleinen Josey einrichten werden. Über seine Mutter schreiben Ryan Murphy (54), Brad Falchuk (49) und Ian Brennan (42), dass ihre Figur in der Pilotfolge der Musicalserie zunächst nur wenige Zeilen hatte, die drei aber schnell erkannt hätten, dass sie es mit einem außergewöhnlichen Talent zu tun haben.

«Naya konnte schauspielern, sie konnte tanzen und sie konnte singen (und wie sie das konnte!). Sie konnte ebenso gut einen Witz reißen wie sie einen mit einer emotionalen Szene erdrücken konnte. Sie konnte mit Leichtigkeit zwischen beängstigend, tough und zutiefst verletzlich wechseln», heißt es im Tweet.

«Es bereitete Freude, für sie zu schreiben, Regie zu führen und in ihrer Nähe zu sein», schreiben die Macher weiter. Zudem sei Rivera eine warmherzige, fürsorgliche Person gewesen, die jeweils alle am Set zum Lachen gebracht habe.

Familie veröffentlicht Statement

Auch Riveras Familie hat sich am Dienstag gegenüber Deadline.com in einem Statement zu Wort gemeldet und sich für die Liebe und zahlreichen Gebete bedankt, die ihnen in den vergangenen Tagen entgegengebracht wurden. Auch dankte sie den Suchtrupps und der «Heldin», die Riveras Leiche gefunden hat. Abschließend bittet sie um Privatsphäre und schreibt: «Der Himmel hat unseren frechen Engel gewonnen.»

(L'essentiel/Stephanie Vinzens)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Léon am 16.07.2020 10:03 Report Diesen Beitrag melden

    Elle est morte alors ça ne sert à rien de raconter sa vie

Die neusten Leser-Kommentare

  • Léon am 16.07.2020 10:03 Report Diesen Beitrag melden

    Elle est morte alors ça ne sert à rien de raconter sa vie