Antoni Porowski

06. März 2019 07:33; Akt: 06.03.2019 07:38 Print

Netflix-​​Star wird neben Kate und Pete zum Meme

Kate Beckinsale und Pete Davidson knutschen wild herum – und die Reaktion ihres berühmten Sitznachbarn ist unbezahlbar. Hier sind die besten Memes.

storybild

Zum Thema
Fehler gesehen?

Im Januar wurden Kate Beckinsale (45) und Pete Davidson (25) bei den Golden Globes zum ersten Mal zusammen gesichtet. Nun machten sie ihre Liebe offiziell: Bei einem Eishockeyspiel in New York knutschten die britische Schauspielerin und der amerikanische Comedian – und «Queer Eye»-Star Antoni Porowski (34) saß verlegen daneben. Auf Twitter und Instagram können viele User Antonis Unbehagen nachempfinden und feiern seine Mimik.

Das Bild von Antoni Porowski als drittes Rad am Wagen erobert gerade das Internet. Wir haben die besten Memes gesammelt.

«Wenn all deine Freunde heiraten, außer du.»

«Wie sich jeder Montag anfühlt.»

«Wenn der Wecker klingelt und du trotzdem liegen bleibst.»

Ob hausgemachte Guacamole Antoni wohl dabei helfen könnte, dieser Situation zu entfliehen?

«Wenn Jordyn Woods ihr Luxusleben wegen eines Kusses mit Tristan Thompson wegschmeisst.»

«Die Hochzeits-Saison zusammengefasst in einem Bild.»

«Wenn du weißt, dass dein Kollege oder deine Kollegin die Beziehung bereuen wird. »

«Wenn du dir ‹ausnahmsweise› etwas gönnst – zum Leidwesen des Bankkontos.»

«Wenn du hohe Erwartungen hast und dann mit der Realität konfrontiert wirst.»

Mindestens genauso lustig wie Pete, Kate und Antoni: Rami Malek und David Harbour.

(L'essentiel/afa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.