Kim und Kanyes Tochter

02. April 2019 10:48; Akt: 02.04.2019 12:03 Print

North West (5) ist jetzt Youtube-​​Star

Youtuberin Jojo Siwa, North Wests großes Idol, sprang als Babysitterin ein und verbrachte mit der Fünfjährigen einen Tag im Kinderparadies.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Als Tochter von Reality-TV-Queen Kim Kardashian (38) und Rapper Kanye West (41) wächst North West (5) im Luxus auf und führt schon als Kind ein Jetsetleben. Da gibt es wohl nichts, was den Promi-Nachwuchs noch beeindrucken könnte, oder?

Das Video von Youtube-Star Jojo Siwa (15), die einen Tag lang als Norths Babysitterin einspringt, beweist das Gegenteil. Jojos Zuhause gleicht einem wahrgewordenen Kindertraum: Glitzer und Regenbögen, so weit das Auge reicht. Auch Norths Herz schlägt da höher, schließlich ist die Youtuberin ihr großes Idol.

Dabei könnte man fast vergessen, dass es sich bei der Fünfjährigen um den Spross von Stars handelt – bis zu dem Moment, als Mami Kim sie wieder abholt und draußen die Paparazzi lauern.

In der Bildstrecke oben zeigen wir fünf Momente aus dem Video, in denen North West sich nicht wie ein VIP, sondern beinahe wie ein Nachbarskind gibt.

Und hier ist das ganze Video. (Quelle: Youtube/Its JoJo Siwa)

Am Ende ihres Besuchs bekam North übrigens Tickets für ein Konzert von Jojo geschenkt. So klingt ihre Musik. (Video: Youtube/Its JoJo Siwa)

(L'essentiel/afa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.