Unfall

07. August 2020 11:57; Akt: 07.08.2020 12:02 Print

Notarzt-​​Alarm bei Sarah Lombardi und Alessio

Beim Spielen verletzte sich Lombardi-Sprössling Alessio so sehr am Kopf, dass Mama Sarah den Notarzt rufen musste. 

storybild

Sarah Lombardis Sohn hatte beim Spielen so sehr getobt, dass sogar der Krankenwagen gerufen werden musste. (Bild: imago-images)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Schreck sitzt Sängerin Sarah Lombardi (27) und ihrem Söhnchen Alessio (5) immer noch tief in den Knochen. In ihrer Instagram-Story erzählt die Musikerin gemeinsam mit dem kleinen Racker, welcher Unfall sich beim Spielen ereignet hat. «Alessio ist mit dem Kopf gegen die Fensterkante geknallt», erzählt Sarah ihren Followern im Clip. «Er hat erst mal stark geblutet, dann aber zum Glück schnell wieder aufgehört.»

Wirbelwind Alessio, der sich in der Story ebenfalls zu Wort meldet, setzt noch einen drauf: Laut ihm soll nämlich das Blut «wie ein Vulkan» geflossen sein. Nach der ersten Schrecksekunde hat sich Sarah dann doch dafür entschieden, den Arzt zu rufen. «Zur Sicherheit habe ich den Notarzt gerufen», erzählt die ehemalige DSDS-Finalistin. «Weil ich nicht wusste, ob es vielleicht geklebt oder genäht werden muss.»

Nach der professionellen medizinischen Erstversorgung geht es Alessio aber wieder gut und Mutter wie auch Sohn sind mit einem Schrecken davon gekommen. Der Kleine hat den Schmerz offensichtlich bereits wieder vergessen.

(L'essentiel/red)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Pietro L. am 07.08.2020 12:26 Report Diesen Beitrag melden

    Sehr wichtige Info. Bitte in Zukunft über alle Unfälle von Kleinkindern weltweit berichten.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Pietro L. am 07.08.2020 12:26 Report Diesen Beitrag melden

    Sehr wichtige Info. Bitte in Zukunft über alle Unfälle von Kleinkindern weltweit berichten.