Verzweifelt

16. Juli 2020 12:14; Akt: 16.07.2020 12:14 Print

Orlando Bloom sucht nach seinem vermissten Hund

Der britische Schauspieler Orlando Bloom ist am Boden zerstört: Sein Hund «Mighty» ist verschwunden. 

storybild

Orlando Bloom mit seinem Hund Mighty (Bild: Instagram)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Orlando Bloom wendet sich verzweifelt an seine Fans auf Instagram: Sein Teacup-Pudel namens «Mighty» wird in Montecito (Kalifornien) vermisst. Der Vierbeiner ist gechipt und registriert. «Wenn ihr ihn zu eurem Tierarzt oder einer Polizeistation bringt, kann er zu mir zurückverfolgt werden. Es gibt eine Belohnung», schreibt er. 

«Bitte beleidigt mich nicht!»

Außerdem bittet er seine Fans, ihm keine Fake-Nachrichten zu schicken. «Bitte lasst mir nur echte Informationen zukommen. Mein Herz ist schon gebrochen, also beleidigt mich nicht auch noch zusätzlich zum Schmerz», so Orlando. 

Wie der Hund verschwunden ist und wie hoch die Belohnung ist, verriet der «Fluch der Karibik»-Star nicht. Mighty lebt seit 2017 bei Bloom. Er hat noch einen zweiten Hund namens «Nugget». Auf Instagram postet er regelmäßig Fotos von den beiden. 

(L'essentiel/red)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.