Beatles-Produzent

17. Januar 2021 18:10; Akt: 17.01.2021 18:11 Print

Phil Spector stirbt im Gefängnis an Coronavirus

Er saß wegen Totschlags seit 2009 im Gefängnis. Nun stirbt Musikproduzent Phil Spector am Coronavirus. Er ist 81 Jahre alt geworden.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Phil Spector ist tot. Dies berichtet das Promiportal TMZ unter Berufung auf Quellen aus dem Umfeld des Musikproduzenten. Spector starb mit 81 Jahren im Krankenhaus, in das er wegen einer Coronavirus-Erkrankung aus dem Gefängnis verlegt worden war. Zunächst hatte er sich wieder so weit erholt, dass er zurück in seine Zelle konnte. Danach habe sich sein Zustand aber so verschlechtert, dass er ins Krankenhaus zurückgeschickt wurde, wo er schließlich starb.

Spector wurde 2009 wegen Totschlags zu einer Freiheitsstrafe von mindestens 19 Jahren verurteilt. Er hatte die Schauspielerin Lana Clarkson durch einen Pistolenschuss in den Mund getötet. Bekannt wurde er als Produzent für Bands wie die Ronettes, die Beatles, die Ramones und George Harrison und John Lennon.

(L'essentiel/ore)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • jimbo am 17.01.2021 18:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    81Joer ass e gudden Duerchschnettsalter...

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • jimbo am 17.01.2021 18:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    81Joer ass e gudden Duerchschnettsalter...

    • @jimbo am 17.01.2021 22:38 Report Diesen Beitrag melden

      jo leit stierwen nun eemool froën mech waat daat neess soll

    einklappen einklappen