Kinderwunsch

28. September 2020 15:26; Akt: 28.09.2020 15:25 Print

Pietro stellt klar: «Ich möchte noch mehr Kinder!»

Der einstige «DSDS»-Sieger schwebt aktuell auf Wolke sieben. Und womöglich ist da auch schon eine neue Familie in Planung.

storybild

Pietro Lombardi und seine Freundin Laura scheinen schon über Familienplanung nachgedacht zu haben. (Bild: Glomex)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Vor einigen Tagen machte Pietro Lombardi öffentlich, dass er nach fünf Jahren endlich wieder eine Frau an seiner Seite hat. Und zwar Influencerin Laura Maria. 

Sein Glück teilte er klarerweise gleich mit seinen Fans und die knapp zwei Millionen Follower auf Insta überhäuften den Sänger mit Glückwünschen. Zwar wurden hier und da auch Hater laut, die meinten, dass Laura Maria ihn nur ausnutzen würde, jedoch konterte er diese Kommentare schnell. Damit gab er der kleinen Gruppe an bösen Reaktionen nicht viel Möglichkeit sich zu entfalten.

Bald ein Geschwisterchen für Alessio?

Für neuen Gesprächsstoff könnte aber die regelmäßige Fragestunde in Pietros Insta-Story sorgen. So fragte ihn ein Fan, ob er sich denn weitere Kinder vorstellen könne. Seine Antwort: «Klar, es gibt nichts schöneres». Er fügt im Anschluss auch hinzu, dass es von ihm aus auch Sechslinge werden dürften, solange sie nur gesund und munter sind. 

Ob er nun eine Familie mit Laura Maria plant? Diesen Ball spielte er der Influencerin zu. Sie wollte sich offenbar aber auch nicht dazu äußern und fragte lachend: «Wieso setzt du mich jetzt unter Druck?» Gut möglich also, dass die Familienplanung schon zum Thema wurde. Wie weit diese ist, ließen beide aber offen.

(L'essentiel/slo)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.