Travel light

24. Februar 2017 16:47; Akt: 24.02.2017 16:52 Print

Playboy-​​Bunny Sara wandert am liebsten nackt

Wenn Playmate Sara Underwood in die Berge geht, packt sie nicht viel ein. Sehr zur Freude ihrer Instagram-Follower.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Model, Schauspielerin, Moderatorin und Playmate des Jahres 2007 Sara Underwood zeigt sich bei Instagram wie viele Kolleginnen, die sich schon einmal beruflich für Hochglanzmagazine ausgezogen haben: mit so viel Haut, wie die Nutzungsbedingungen des Social-Media-Portals erlauben.

Seit dem letzten Jahr ist sie dabei vermehrt in der Natur zu sehen, was die zeigefreudigen Fotos der 32-jährigen Amerikanerin vom nackten Einheitsbrei abhebt. Auf der Crowdfunding-Plattform Patreon erklärt sie, dass sie mindestens einmal im Monat einen «tollen Trip» unternehmen wolle – und dabei wird sie den Instagram-Tags nach stets von einem Fotografen und einer Make-up-Artistin begleitet.

In der Bildstrecke oben zeigen wir Sara Underwoods heißeste Wanderfotos der letzten Monate.

In Bewegung sieht das dann so aus:

(Quelle: Instagram/saraunderwood)

Und nun müssen Sie ganz stark sein: Das folgende Video deutet an, dass Sara nur für Fotos so freizügig unterwegs ist und sich sonst ziemlich bekleidet durch die Natur bewegt. Auch wir waren schockiert.

(Quelle: Instagram/saraunderwood)

(L'essentiel/shy)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 72 Stunden, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Gabi am 24.02.2017 17:46 Report Diesen Beitrag melden

    Draussen gibt es aber Mäuse und Schlangen. Fürchtet die sich nicht?

Die neusten Leser-Kommentare

  • Gabi am 24.02.2017 17:46 Report Diesen Beitrag melden

    Draussen gibt es aber Mäuse und Schlangen. Fürchtet die sich nicht?