Zukunftsängste wegen Umweltkrise

17. Oktober 2021 17:18; Akt: 17.10.2021 17:21 Print

Prinz George wütend nach Müllsammel-​​Aktion

Der Achtjährige scheint das Umweltbewusstsein seines Vaters geerbt zu haben. Prinz William hat nun nämlich verraten, welche Zukunftsaussichten seinen Sohn «wütend» machen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Dass der Apfel oft nicht weit vom Stamm fällt, zeigt das Vater-Sohn-Duo Prinz William (39) und Prinz George (8) bestens auf. Die Umwelt liegt dem Herzog von Cambridge bekanntlich sehr am Herzen. Seit Jahren setzt er sich für den Klimaschutz ein – und genau diese Eigenschaft scheint er nun auch an seinen Sohn weitergegeben zu haben. Dieser ärgerte sich nämlich kürzlich über den Müll auf den Straßen, wie William im BBC-Podcast «Newscast» verrät.

Der Achtjährige habe mit der Schule an einer Müllsammel-Aktion teilgenommen. Die Erfahrung habe ihn zum Nachdenken über die Umweltbelastung angeregt – und ihn besorgt. «Er war verwirrt und wütend über die Tatsache, dass sie an einem Tag zum Müllsammeln gingen und am nächsten Tag so ziemlich der gleiche Müll, den sie aufgesammelt hatten, wieder da war», so William. Der zukünftige Thronfolger habe zu seinem Vater gesagt: «Wir haben das doch alles gereinigt. Warum ist es nicht verschwunden?»

Prinz William in Sorge um nächste Generation

Auch bei Prinz William sorgt die Umweltbelastung für Zukunftsängste. Im Podcast sagt er, er sei besorgt, dass George und seine Generation noch in Jahrzehnten über den Klimawandel sprechen könnten. «Es sollte nicht sein, dass jetzt eine dritte Generation kommt, die das Thema noch mehr auf die Spitze treibt. Es wäre eine absolute Katastrophe, wenn George in 30 Jahren hier sitzt und immer noch das Gleiche sagen müsste, denn dann ist es zu spät.»

Zudem betonte der 39-Jährige gerade am Donnerstag in einem Interview mit der BBC, dass «absolut kein Interesse» an Flügen in den Weltraum bestehen sollte. Wichtiger, als nach bewohnbaren Planeten im Weltall zu suchen, sei die Suche nach Lösungen für den Klimawandel, so der Herzog von Cambridge weiter. «Die schlauesten Köpfe der Welt sollten sich darauf konzentrieren, diesen Planeten zu reparieren, statt zu versuchen, den nächsten Ort zu finden, an den man gehen kann, um dort zu leben», wetterte er.

Queen kritisiert die World-Leaders

Dass die Zeit zum Handeln längst gekommen ist, weiß auch Queen Elisabeth (95). So hat sie kürzlich die Tatenlosigkeit führender Politikerinnen und Politiker kritisiert. «Ich bin genervt von jenen, die viel reden, aber nicht handeln», sagte die britische Königin am Rande der Eröffnung des walisischen Parlaments in Cardiff. Die Aussage war allerdings keine offizielle Einlassung der Queen, sondern beiläufig im Livestream zur Parlamentseröffnung zu hören.

Die Queen bezog sich in ihrer Kritik auf die UNO-Klimakonferenz, die Ende Oktober im schottischen Glasgow stattfindet. Sie höre viel über die Konferenz, aber wisse immer noch nicht, wer komme. »Wir wissen nur von jenen, die nicht kommen«, so die 95-Jährige. Dabei gilt die Konferenz als wichtiger Meilenstein für die internationale Klimapolitik. Vereinbarungen des Pariser Klimaabkommens von 2015 sollen bekräftigt werden. Zudem soll es um die weitere Umsetzung des Abkommens gehen. Neben der Queen haben sich aus dem Königshaus Prinz William, Herzogin Kate, Williams Vater Prinz Charles und Herzogin Camilla angekündigt.

(L'essentiel/Lara Hofer)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • mp3 am 18.10.2021 07:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Opmannst ass dei nächst Genaratioun um gudden Wee an wees wat ze maan ass. Daat Queen sech awer esou matdeelt hätt ech net geduecht. Respekt.

  • kaa am 17.10.2021 19:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    loost de Bouf a Rou. Genau dat selwescht gesäit een och hei: schon schlemm wéivill Dreck neierdings um Bord vun de Stroossen läit + Masken ronderem de Stau, op den Trottoiren, usw

  • Valchen am 17.10.2021 18:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Get Déi Gen lo och schonns Gehier Wäscht?! ;—//

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • mp3 am 18.10.2021 07:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Opmannst ass dei nächst Genaratioun um gudden Wee an wees wat ze maan ass. Daat Queen sech awer esou matdeelt hätt ech net geduecht. Respekt.

  • kaa am 17.10.2021 19:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    loost de Bouf a Rou. Genau dat selwescht gesäit een och hei: schon schlemm wéivill Dreck neierdings um Bord vun de Stroossen läit + Masken ronderem de Stau, op den Trottoiren, usw

  • Valchen am 17.10.2021 18:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Get Déi Gen lo och schonns Gehier Wäscht?! ;—//

    • Sylvia am 17.10.2021 22:27 Report Diesen Beitrag melden

      wat ass dat erem vir eng Ausoo ? Kee Wonner dass mer bei der Deiwel ginn

    einklappen einklappen