Modedesignerin

09. Juli 2020 20:06; Akt: 09.07.2020 20:07 Print

Sarah Jessica Parker eröffnet Schuhgeschäft

Sarah Jessica Parker ist nicht nur Stil-Ikone, sondern auch Modedesignerin. In ihrem ersten Schuhgeschäft berät sie ihre Kundinnen sogar selbst.

storybild

Stil-Ikone Sarah Jessica Parker ist unter die Schuh-Designer gegangen und hat ihren ersten eigenen Store in New York eröffnet. (Bild: Reuters)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Als stilbewusste Kolumnistin Carrie Bradshaw stöckelte Schauspielerin Sarah Jessica Parker in Designer-High Heels durch sechs TV-Staffeln «Sex and the City» und zwei darauffolgende Kinofilme. Die Begeisterung für elegante Fußmode hat sie auch privat nicht aufgegeben und hat sich inzwischen auch selbst als Schuh-Designerin betätigt. 

«Sex and the City»-Star packt mit an

Für ihre «SJP Collection» hat der Fernsehstar in ihrer Heimatstadt New York einen eigenen Store, wo es die Luxus-Heels seit dieser Woche zu kaufen gibt. Damit der Laden auch gleich ein voller Erfolg wird, steht Parker am Eröffnungstag auch mal gerne hinter der Ladentheke, schlichtet im voll gefüllten Lager Schuhkartons oder berät mit Schutzmaske und auf Abstand die ersten Kundinnen, die auf der Suchen nach «Carrie Bradshaw»-Glamour sind.

Für den Luxus am Fuß muss man aber auch in Zeiten der Pandemie etwas tiefer in die Tasche greifen: Um die 1.000 Euro kosten die Parker-Schuhe, wie RTL berichtet. Dafür gibt's die Promi-Beratung von der «Sex and the City»-Lady kostenlos dazu.

(L'essentiel/red)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.