Sexuelle Misshandlung

27. September 2021 21:47; Akt: 27.09.2021 21:52 Print

Schuldig! Jury fällt Urteil gegen R. Kelly

Der US-Musiker R. Kelly ist in einem Prozess um sexuelle Misshandlung schuldig gesprochen worden.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Montagabend haben die Geschworenen in Brooklyn ein Urteil im Prozess gegen R. Kelly wegen sexueller Misshandlung gefällt. Sieben Männer und fünf Frauen halten den 54 Jahre alten früheren Pop-Superstar für schuldig. Das Strafmaß ist noch nicht bekannt: Dem Musiker, der seit seiner Festnahme im Sommer 2019 im Gefängnis sitzt, droht jedoch eine Haftstrafe von zehn Jahren bis lebenslang.

Kelly war vorgeworfen worden, Frauen, Mädchen und Jungen misshandelt zu haben. Er hat die Vorwürfe stets zurückgewiesen. Im Prozess argumentierte die Staatsanwaltschaft, Kelly habe mit Hilfe von Menschen aus seinem Umfeld seine Opfer sexuell ausgebeutet. Staatsanwältin Nadia Shihata sagte in ihrem Schlussplädoyer: «Er ist kein Genie, er ist ein Krimineller.» Kelly habe «geglaubt, dass die Musik, der Ruhm und die Bekanntheit bedeuteten, dass er tun konnte, was immer er wollte», sagte Shihata im Gericht in Brooklyn.

Die Verteidigung stellte den Musiker indes als Opfer falscher Vorwürfe dar. Die Zeugenaussagen von Klägern seien voller Lügen, sagte Kellys Anwalt Deveraux Cannick in einer Anhörung. Es gebe keine Beweise, dass die Kläger jemals etwas gegen ihren Willen hätten tun müssen.

Eine weitere Verurteilung in der #MeToo-Ära

Kelly, der unter anderem wegen sexueller Ausbeutung Minderjähriger, Kidnapping und Bestechung angeklagt war, hatte während des Prozesses angekündigt, nicht selbst aussagen zu wollen. Das Verfahren war – nach Fällen wie denen von Filmproduzent Harvey Weinstein und Komiker Bill Cosby – die nächste in den USA und weltweit viel beachtete juristische Aufarbeitung der #MeToo-Ära.

Erste Anschuldigungen gegen den 1967 in Chicago als Robert Sylvester Kelly geborenen Musiker wurden bereits vor rund 25 Jahren bekannt. 2008 stand er wegen des Besitzes von Bildern schwerer sexuellen Kindesmisshandlung vor Gericht – und wurde freigesprochen. Unabhängig vom Urteil des New Yorker Prozesses wird es vor Gericht weitergehen: Der Sänger muss sich auch in weiteren Verfahren in Illinois und Minnesota zu ähnlichen Anklagepunkten verantworten.

(L'essentiel/Karin Leuthold)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Valchen am 29.09.2021 09:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Vléit gléwwt Hien jo wierklech en kann Fléien? Soll mol probéieren? Vum Prisongs Daach? ;—((

  • Ich am 28.09.2021 07:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Richtig so,keine promi bonus

  • KIKI am 28.09.2021 10:52 Report Diesen Beitrag melden

    eS GIBT DA SO EIN WORT ? ES HEISST *KONSEQUENZEN TRAGEN

Die neusten Leser-Kommentare

  • Valchen am 29.09.2021 09:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Vléit gléwwt Hien jo wierklech en kann Fléien? Soll mol probéieren? Vum Prisongs Daach? ;—((

  • KIKI am 28.09.2021 10:52 Report Diesen Beitrag melden

    eS GIBT DA SO EIN WORT ? ES HEISST *KONSEQUENZEN TRAGEN

  • Ich am 28.09.2021 07:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Richtig so,keine promi bonus