Elon Musk über Corona-Strategie

13. Oktober 2020 09:42; Akt: 13.10.2020 09:47 Print

«Schweden lag richtig»

Tesla-Chef Elon Musk ist überzeugt, dass die Herdenimmunitäts-Strategie in der Corona-Krise die richtige ist. Die WHO widerspricht.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Anders als die meisten Länder in Europa verzichtete Schweden auf einschneidende Maßnahme zu Beginn der Corona-Pandemie: kein Lockdown, keine Schließung der Schulen. Es gab lediglich Empfehlungen der Behörden, sich an die Hygienemaßnahmen zu halten. Das war laut Elon Musk der richtige Weg.

Zu den hohen Todesraten in Schweden meint der Tesla-Chef: «Ja, es war ein Fehler, Pflegeheime nicht genug zu schützen. (...) Dennoch war es meiner Meinung nach richtig: Herdenimmunität für große Teile der Bevölkerung und Gefährdete schützen.»

«Ethisch und wissenschaftlich problematisch»

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) ist anderer Meinung. «Niemals in der Geschichte des Gesundheitswesens wurde Herdenimmunität als eine Strategie gegen einen Ausbruch eingesetzt, geschweige denn gegen eine Pandemie», sagte WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus am Montag in Genf.

So ein Vorgehen wäre ethisch und wissenschaftlich problematisch. Eine Herdenimmunität – also die Schwelle, ab der sich ein Virus nicht mehr in einer Bevölkerung verbreiten kann – müsse ähnlich wie bei den Masern und der Kinderlähmung durch Impfungen – nicht durch Ansteckungen – erreicht werden, zumal weiter unklar sei, wie sehr eine Infektion vor einer zweiten schütze. In einem Brief hatten Forscher aus verschiedenen Ländern zuletzt für Herdenimmunität geworben.

In Schweden sind insgesamt 98.451 Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden. 5894 Personen sind gestorben.

(L'essentiel/Nadine Wozny)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • jimbo am 13.10.2020 10:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    An engem Land, wat sech iwwer Jorzingten e gutt Gesondheetssystem opgebaut huet, wou do dLeit iwwerduerchschnettlech >80 ginn, do ass et dach och normal wann do e Virus kennt deen genau dei Alterskategorie trefft, dass do dann mei Doudeger sinn.

  • der springende Punkt am 15.10.2020 08:23 Report Diesen Beitrag melden

    määääääh :Impfungen bringen der Pharmaindustrie aber mehr Geldprofit als eine Herdenimmunität ...

  • Ana Conda am 13.10.2020 11:52 Report Diesen Beitrag melden

    Elon wer???

Die neusten Leser-Kommentare

  • der springende Punkt am 15.10.2020 08:23 Report Diesen Beitrag melden

    määääääh :Impfungen bringen der Pharmaindustrie aber mehr Geldprofit als eine Herdenimmunität ...

  • Ana Conda am 13.10.2020 11:52 Report Diesen Beitrag melden

    Elon wer???

  • jimbo am 13.10.2020 10:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    An engem Land, wat sech iwwer Jorzingten e gutt Gesondheetssystem opgebaut huet, wou do dLeit iwwerduerchschnettlech >80 ginn, do ass et dach och normal wann do e Virus kennt deen genau dei Alterskategorie trefft, dass do dann mei Doudeger sinn.