Niederlande

16. August 2019 11:11; Akt: 16.08.2019 11:11 Print

Schwester von Ex-​​Königin Beatrix gestorben

Prinzessin Maria Christina der Niederlande ist am Freitag nach langer Krankheit gestorben, wie das Königshaus in Den Haag mitteilte.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die niederländische Prinzessin Christina ist am Freitag nach langer Krankheit gestorben. Die Tante von König Willem-Alexander (52) und jüngste Schwester von Ex-Königin Beatrix (81) erlag im Alter von 72 Jahren einem Knochenkrebsleiden, wie das Königshaus in Den Haag mitteilte. Christina, die auch den Titel Prinzessin von Lippe-Biesterfeld trug, war die jüngste der vier Töchter von Königin Juliana der Niederlande und deren deutschem Ehemann Bernhard zur Lippe-Biesterfeld.

«Wir sind traurig über den Tod unserer lieben Schwester und Tante», heißt es in einer Twitter-Mitteilung von Prinzessin Beatrix, König Willem-Alexander und dessen Frau, Königin Máxima. «Christina war eine markante Persönlichkeit mit einem warmen Herzen.» Mit ihrer Leidenschaft für Musik und ihrem Talent habe die ausgebildete Sängerin viele Menschen berührt.

Die Prinzessin, deren Taufpate der damalige britische Premierminister Winston Churchill war, heiratete 1975 den Kubaner Jorge Guillermo, von dem sie drei Kinder bekam. Die Ehe wurde 1996 geschieden. Christina lebte vor allem in New York und Italien. Sie starb in einem Haus auf dem Gelände des Königlichen Palastes Noordeinde in Den Haag.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.